News Archiv

15 Medaillen für die SGS-Aktiven

Am 8. und 9. Februar 2014 fanden in Braunschweig die Landesmeisterschaften lange Strecken statt. In den Vormittagsabschnitten bestritten die Masters die Wettkämpfe von 200m bis 1500m, in den beiden Abschnitten am Nachmittag schwammen die jüngeren Jahrgänge und die offene Klasse über 400m Lagen sowie 800m und 1500m Freistil.

Für die Wettkämpfe auf der 50m-Bahn im Heidbergbad hatten 292 Aktive aus 55 niedersächsischen Vereinen gemeldet. In 24 Wettkämpfen wurden aus 497 Einzel- und 7 Staffelstarts die Landesmeister 2014 ermittelt. Die SGS Hannover war mit 14 Aktiven vertreten, die 22 Einzelstarts absolvierten.

Zahlreiche Medaillen und neue Bestzeiten gingen auf das Konto der SGS-Aktiven:

Gold Silber Bronze
Axel Alber (1500m Freistil) Gretha Grimsehl (1500m Freistil) Jasmina Stahl (1500m Freistil)
Axel Alber (200m Rücken) Joachim Steincke (1500m Freistil)  
Axel Alber (400m Freistil)    
Dagmar Frese (200m Brust)    
Betina Hillmayr (400m Freistil)    
Lukas Knölker (400m Lagen)    
Lukas Knölker (1500m Freistil)    
Conni Neubert (200m Brust)    
Herbert Scholvin (200m Brust)    
Joachim Steincke (200m Rücken)    
Joachim Steincke (400m Freistil)    
Joachim Steincke (200m Schmetterling)    

Zu neuen Bestzeiten schwammen auch noch David Erbes über 400m Lagen (Platz 5), Malin Grosse über 800m Freistil (Platz 7), Lena Sophie Klar über 800m Freistil (Platz 8) und 400m Lagen (Platz 9), Pauline Kluvetasch über 800m Freistil (Platz 9), Luna Kuhl über 400m Lagen (Platz 5) und Jasmina Stahl über 800m Freistil (Platz 13).

Wir gratulieren Axel Alber, Dagmar Frese, Betina Hillmayr, Conni Neubert, Herbert Scholvin, Joachim Steincke, David Erbes, Gretha Grimsehl, Malin Grosse, Lena Sophie Klar, Pauline Kluvetasch, Lukas Knölker, Luna Kuhl und Jasmina Stahl zu den tollen Ergebnissen in Braunschweig.

Protokoll         SGS-Ergebnisse

Am ersten Februar-Wochenende ging es wieder in die DMS, die Deutschen Mannschafts-Meisterschaften Schwimmen, einen der wenigen Teamwettkämpfe. Einige Änderungen in der Durchführung sorgten für Abwechslung und ein paar weniger Starts als in den Vorjahren. In diesem Jahr wurde nur noch das olympische Programm geschwommen, damit entfielen die 50m-Starts über Schmetterling, Brust und Rücken. Das Programm umfasste nunmehr 13 Strecken, die zweimal an einem Tag zu durchschwimmen waren. Jeder Aktive durfte maximal viermal ins Wasser und um möglichst viele Punkte für die Gesamtwertung kämpfen.

++ Die SGS-Damen belegen in Kiel mit 15.513 Punkten den 2. Platz ++

Die SGS-Damen gingen am Samstag 01.02.2014 in der 2.Bundesliga Nord an den Start. Michelle Erbes, Gretha Grimsehl, Luna Kuhl, Kay Luisa Lange, Andrea Smycek, Alina und Meike Staffeldt, Vanessa Tran und Sophie Weyland zeigten im Unibad Kiel gute Leistungen und konnten sich gegenüber der Konkurrenz aus 11 weiteren Nord-Vereinen behaupten. Nach 26 Wettkämpfen waren insgesamt 15.513 Punkte erkämpft, die hinter den Wasserfreunden Spandau (16.804 Pkt.) einen zweiten Platz in der Gesamtwertung ergaben. Herzlichen Glückwunsch an die Damen!

Protokoll Kiel         SGS-Ergebnisse

++ Die SGS-Herren belegen in Hildesheim mit 12.734 Punkten den 3. Platz ++

Die SGS-Herren starteten am Sonntag 02.02.2014 in der Landesliga Niedersachsen. Florian Bunn, Joachim König, Holger Ladenthin, Torsten Lippmann, Kilian Nebe, Till Neubert, Markus Tasche, Fjordor Weis und Marc Wewstaedt kämpften mit acht weiteren niedersächsischen Teams im Wasserparadies Hildesheim um die DMS-Punkte.

Die Herren erschwammen in den 26 Wettkämpfen 12.734 Punkte, belegten damit den 3.Platz in der Landesliga und holten die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch auch an die Herren!

Protokoll Hildesheim (Stand 04.02.14]         SGS-Ergebnisse

Die Punktzahlen wurden am 04.02. wegen eines Softwarefehlers geringfügig geändert, das Protokoll entsprechend korrigiert.

Am Wochenende 25. und 26. Januar 2014 fanden im Wasserparadies Hildesheim die Bezirksmeisterschaften lange Strecken und der Jugend- und Schwimmerische Mehrkampf statt. Von 16 Vereinen aus dem Bereich des BSH wurden überschauliche 368 Meldungen abgegeben. Die SGS Hannover war mit 10 Aktiven und 21 Meldungen vertreten: Lukas Stache und Maximilian Küster nahmen am Mehrkampf teil, über die langen Strecken wagten sich Lena Sophie Klar, Lukas Knölker, Lea Mareike König, Luna Kuhl, Kilian Nebe, Emma Schell, Pascal Schelper und Vanessa Tran. Gretha Grimsehl musste leider krankheitsbedingt absagen.

Am ersten Tag der BM lange Strecke konnten Lukas Knölker und Lukas Stache jeweils eine Goldmedaille erschwimmen. Lukas Knölker holte den ersten Platz über 1500m Freistil in neuer Bestzeit von 18:38,06 min. Lukas Stache wurde Erster über 400m Freistil in 6:28,71 min. Über 1500m Freistil schwamm Kilian Nebe in neuer Bestzeit von 18:01,40 min zur Silbermedaille im Jahrgang 1998 und errang damit Bronze in der offenen Wertung. Emma Schell schwamm über 400m Freistil in 5:01,62 min auf Platz 3 und holte Bronze im Jahrgang 1999. Lea König erzielte in neuer Bestzeit von 5:24,23 min über 400m Freistil den 6. Platz im Jahrgang 2000. Maximilian Küster belegte über 400m Freistil im Rahmen des Mehrkampfes in 5:39,64 min den 6.Platz im Jahrgang 2002. 

Auch am Sonntag schnappten sich die SGS-Aktiven einige Medaillen. Lukas holte über 400m Lagen in 5:24,85 min Gold. Pascal Schelper belegte in 6:03,61 min den 6. Platz. Im Jugendmehrkampf konnte Lukas Stache nach 7 Starts mit 808 Punkten die Goldmedaille in Empfang nehmen. Jeweils die Silbermedaille errangen Lena Sophie Klar über 800m Freistil in 11:11,54 min und Luna Kuhl in 10:56,22 min. Bronze holte sich Vanessa Tran über 800m Freistil in 9:48,04 min. Im Schwimmerischen Merkampf der Freistilstrecken dominierte Maximilan Küster mit knapp 300 Punkten Vorsprung und holte mit 1105 Punkten die Goldmedaille.

Allen Aktiven herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen!

SGS-Ergebnisse         Protokoll

Mit der Unterstützung von sechs SGS-Schwimmerinnen und -Schwimmern geht auch der LSN-TeamCup 2013 zum sechsten Mal an die Auswahlmannschaft des Bezirksschwimmverbandes Hannover. Am Samstag 14.12.2013 traten im Unibad Göttingen die vier Bezirke des LSN an, um den TeamCup 2013 zu gewinnen. In 23 Wettkämpfen wurde um gute Zeiten und vordere Platzierungen geschwommen, um dem eigenen Bezirk möglichst viele Punkte für die TeamCup-Wertung zu sichern.

Bereits vor Beginn der Wettkämpfe erhielt Lukas Knölker die Rekordurkunden für das Erreichen neuer Landesjahrgangsrekorde eine Woche zuvor bei der Weihnachtsgala vom Landesschwimmwart des LSN.

Bei einer Wettkampfdauer von knapp drei Stunden war dieser LSN-Team-Bezirks-Cup eine sehr stimmungsvolle und durch den Ausrichter Waspo 08 Göttingen gut organisierte Veranstaltung. Alle Mannschaften hatten großen Spaß, jeder wurde kräftig angefeuert, Staffelkollegen wurden abgeklatscht, wenn sie ihr Rennen beendet hatten. Der Stimmung nach, dürften einige Aktive zumindest am Folgetag heiser gewesen sein. Das siegreiche BSH-Team wurde von den SGS-Aktiven Malin Grosse, Idalina Lüdemann, Pauline Kluvetasch, David Erbes, Christoph Risser und Lukas Knölker verstärkt, Christiane Staffeldt war als Trainerin und Betreuerin des BSH-Teams dabei.

Mit großen Vorsprung von über 100 Punkten gewann der BSH mit 382 Punkten vor dem Bezirk Weser-Ems mit 270 Punkten, gefolgt vom Bezirk Braunschweig mit 260 Punkten und dem Bezirk Lüneburg.

Nach einer unterhaltsamen Busreise und einem kleinen Boxenstop beim "Restaurant zum Goldenen M" wurden die Aktiven dann in die verdiente Weihnachtspause entlassen.

Wir gratulieren allen BSH-Aktiven und insbesondere natürlich unseren SGS-Aktiven zu dem tollen Erfolg.

Mit der drittstärksten Meldezahl nach dem Ausrichter SSG Braunschweig und W98 startete das SGS-Team am zweiten Advents-Wochenende bei der Weihnachtsgala 2013. Fünfundvierzig SGS-Aktive mit 294 Einzelstarts und 14 Staffelmeldungen gingen im Heidbergbad Braunschweig an den Start. Der erste Tag mit den langen Strecken startete schon sehr vielversprechend für unsere sieben Langstreckler. Alina Staffeldt, Michelle Erbes und Hendrik Koch schwammen in ihrem Jahrgang über 400m Lagen jeweils auf Platz 1, Vanessa Tran holte im Jahrang 1998 Silber. Ebenso auf den 2.Platz schwammen Sophie Weyland und Gretha Grimsehl über die 800m Freistil, Lena Sophie Klar holte hier Bronze. Über die 1500m Freistil holte Meike Staffeldt in neuer Bestzeit von 18:02,71 min die Goldmedaille. Entgegen der sonstigen Gepflogenheiten konnte aufgrund der winterlichen und stürmischen Witterung der traditionelle Besuch des Weihnachtsmarktes nicht durchgeführt werden, da dieser leider auch einen Tag nach Orkantief Xaver noch geschlossen war. Der große SGS-Tros nutzte anstelle dessen einen Tagungsraum im Hotel, um über die leckeren georderten joeys-Pizzen herzufallen. Nach sehr kurzer Nacht und einem üppigen Frühstücksbuffet um 6.30 Uhr ging es gutgelaunt zum langen Samstag ins Heidbergbad. Zahlreiche neue Bestzeiten auf der langen Bahn konnten von den Trainern notiert werden.

Durch tolle Leistungen in den Vorläufen am Vormittag schwammen sich Meike Staffeldt und Sophie Weyland in das Finale über 50m Brust sowie Alina Staffeldt und Vanessa Tran in das 100m-Rückenfinale. Im Finale kurz vor der Mittagspause errang Meike in 0:33,99 min die Goldmedaille, Sophie belegte in 0:35,74 min den 5.Platz. Im Rückenfinale schwamm Vanessa in 1:09,00 min zur Bronzemedaille, Alina errang in 1:12,17 min den 7. Platz. Nach einer mehr als kurzen Verschnaufpause standen bereits die 4x50m Lagenstaffeln auf dem Programm. Unsere Herren belegten die Plätze 4, 8 und 9. Die erste Mannschaft der Damen mit Vanessa Tram Sophie Weyland, Alina Staffeldt und Meike Staffeldt schwamm auf Silberkurs, die anderen beiden Damenteams belegten die Plätze 5 und 7.

Auch am Nachmittag folgten einige neue Bestzeiten, wiederum konnte das SGS-Team sieben SGS'ler im Finale lautstark anfeuern. Torsten Lippmann schwamm über 50m Rücken auf Platz 7. Über 50m Schmetterling gingen gleich drei SGS-Damen an den Start. Alina Staffeldt schwamm 0:28,30 zur Goldmedaille, Meike Staffeldt holte in 0:29,53 min Silber und Michelle Erbes schwamm in 0:29,99 min auf Platz 4. Nochmals drei Damen starteten im Finale über 100m Freistil. Meike Staffeldt holte in 0:59,10 min Gold, Vanessa Tran schwamm in 1:00,19 min zu Bronze und Kay Luisa Lange belegte in 1:02,94 min den 7.Platz. Gold holte kurz vor Wettkampfende noch die 4x100m Freistilstaffel der Damen mit Alina, Michelle, Vanessa und Meike. Der Abend klang wiederum bei Pizza, diesmal in der Eisdiele um die Ecke, aus, bevor unsere Aktiven müde meist in den (eigenen?) Zimmern verschwanden.

Der Sonntag morgen startete pünktlich um 6.30 Uhr unter dem Motto "Der frühe Vogel kann mich mal" und gestaltete sich ähnlich erfolgreich wie schon die beiden ersten Tage. Über 50m Freistil erreichten Alina und Meike Staffeldt das Finale. In 0:27,24 min holte Alina Bronze, Meike schwamm in 0:27,30 min auf Platz 4. Nur unterbrochen durch das 50m Brustfinale der Herren stand Alina kurz danach schon wieder im Finale. Gemeinsam mit Michelle Erbes und Vanessa Tran ging es in das Finale über 100m Schmetterling. Alina holte mit deutlichem Vorsprung von 2 Sekunden in 1:03,45 min die Goldmedaille, Michaelle errang Bronze in 1:07,19 min und Vanessa belegte in 1:08,89 min den 6. Platz. Auch am Sonntag mittag bestritten die SGS'ler noch einige Staffeln. In der 8x50m Freistil-Mixedstaffel schwammen Kilian Nebe, Alina Staffeldt, Dirk Noack, Vanessa Tran, Jan Krol, Michaelle Erbes, Marco Weber und Meike Staffeldt in 3:41,83 min auf Platz 3 und holten sich nach einen packenden Rennen die Bronzemedaille, nachdem die eigentlich siegreiche Mannschaft aus Oberfranken wegen eines dummen Fehlers disqualifiziert werden musste. Das Team SGS 2 mit Jonas Oestereich, Sophie Weyland, Lukas Knölker, Emma Schell, Moritz Granzow, Svenja Staffeldt, Antoine Delmoitiez und Kay Lusia Lange belegte den 6.Platz.

Nach der Mittagspause schwammen sich erneut Meike und Alina ebenso wie Luna Kuhl und Kilian Nebe in die Finalläufe, die am frühen Abend noch folgen sollten. Alina holte über 50m Rücken die Silbermedaille, Meike erkämpfte in 1:15,46 min über 100m Brust die Goldmedaille, gefolgt von Luna in 1:17,54 min auf dem Silberplatz. Über 100m Freistil ging es für Kilian nach 0:57,04 min im Vorlauf in 0:57,45 min auf den 7.Platz.

Auch unser Mehrkämpfer, die den JMK und SMK bestritten, zeigten in bis zu 7 Übungen tolle Leistungen. Im SMK Rücken holte Lukas Knölker mit deutlichem Vorspung die Goldmedaille, im SMK Schmetterling ging Gold an Christoph Risser. Bei den Damen holte Malin Grosse Gold im SMK Brust, Idalina Lüdemann belegte hier Platz 4, Lena Sophie Klar folgte auf dem 5.Platz und Jasmina Stahl auf Rang 6, Sabrina Achilles belegte im SMK Freistil den 7.Platz. Im JMK belegte Pauline Kluvetasch den 6. Platz, Lukas Stacke errang bei den Jungs den 9. Platz.

Bei der Auswertung der punktbesten Leistungen konnte Alina Staffeldt mit 728 Punkte aus ihrem Finale über 50m Schmetterling nur 3 Punkte hinter Platz 1 die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Zwei neue Landesaltersklassenrekorde stellte Lukas Knölker auf. Über 200m Rücken verbesserte er seinen eigenen Rekord aus dem Mai 2013, über 100m Rücken konnte er den alten Rekord aus dem Jahr 1995 (!) auf 1:09,38 min verbessern!

42 Gold-, 44 Silber- und 27 Bronzemedaillen gingen an die SGS Hannover.

Ein anstrengendes, aber verdammt erfolgreiches Wochenende in Braunschweig beendet das Wettkampfjahr 2013. Wir gratulieren unseren Aktiven zu den Meisterleistungen im Heidbergbad. 254 (!) neue Bestzeiten auf einen Schlag konnten notiert werden! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Vielen Dank auch an unsere Kampfricher Peter Achilles, Susanne Krausz-Grimsehl, Peter Tran, Frauke Klar, Wolf Lüdemann, Heike Lange, Hartwig Knölker, Jenny Erbes, Torsten Schelper und Karsten Lippmann!

Protokoll SGS-Ergebnisse

Am Wochenende 30. November und 1. Dezember 2013 wurden im Hauptbad Essen die Deutschen Meisterschaften der Masters auf der Kurzbahn ausgetragen. Besonderheit war in diesem Jahr, dass die Wettkämpfe parallel in zwei verschiedenen Becken ausgetragen wurden. Bei den Herren war aufgrund der höheren Meldezahl das Los auf das eigentliche Wettkampfbecken mit 6 Bahnen gefallen. Die Damen mussten ihre Wettkämpfe im Nebenbecken mit 5 Bahnen und etwas geringerer Wassertiefe austragen, so dass bei den Damen das Motto "Wir dürfen nur Nichtschwimmer" die Runde machte.

Auch die bereits mit der Ausschreibung bekannte Situation mit zwei Schwimmbecken ließ die Masters aller Bundesländer aber nicht abschrecken. Mit 3648 Einzel- und 425 Staffelmeldungen war eine Rekordzahl an Meldungen von 1245 Mastersaktiven abgegeben worden, so dass die Masters an beiden Tagen dann doch mehrere Stunden in der Halle verbringen durften.

Auch die SGS-Masters waren zahlreich vertreten. 11 SGS-Aktive absolvierten 44 Einzel- und 3 Staffelstarts. Mit dabei waren Kai Dorau, Dagmar Frese, Betina Hillmayr, Holger Ladenthin, Conni Neubert, Doro Pielke, Joachim Staffeldt, Andrea Smycek, Christiane Staffeldt, Joachim Steincke und Jörg Ulrich.

Tag 1 in Essen: Neun Medaillen! 3 x Silber und 1 x Bronze für die SGS-Masters am Vormittag! 1 x Gold und 4 x Bronze am Nachmittag!

Im Vormittagsabschnitt des ersten Tages der DKMM konnten sich die SGS-Masters bereits vier Medaillen erkämpfen. Die 4x50m Lagen-Mixedstaffel der AK 160+ mit Kai Dorau, Dagmar Frese, Betina Hillmayr und Holger Ladenthin schwamm in 2:05,48 min zur Bronzemedaille.

Jeweils die Silbermedaille konnten Dagmar Frese, Andrea Smycek und Joachim Steincke erschwimmen. Dagmar und Andrea belegten den 2.Platz über 100m Lagen, Joachim holte Platz 2 über 50m Rücken.

Am Nachmittag gab es dann GOLD für Dagmar Frese und jeweils BRONZE für Conni Neubert und Andrea Smycek über 100m Brust! Holger Ladenthin erschwamm BRONZE über 50m Freistil und die 4x50m-Lagenstaffel der Damen mit Doro Pielke, Conni Neubert, Dagmar Frese und Betina Hillmayr konnte ebenfalls die Bronzemedaille erkämpfen!

SGS-Ergebnisse (Tag 1)

Live-Twitter direkt aus Essen von den müden Masters: Beim Hotel gibt es diesmal nix zu bemängeln. Dafür glänzen die Wettkampfstätten mit allem "kommtvor": sollte man das Einschwimmen ohne Frostbeulen und gröbere Verletzungen überlebt haben, wird man beim Startkommando erschossen. Da es aber 5 Bahnen sind, kann der Starter nicht jeden erwischen.... So gelingt es einem dann schließlich an der gegenüber liegenden Seite (im Normalfall "Wendeplatte" genannt) gelähmt vom eiskalten Wasser auch noch so richtig gepflegt an der aalglatten Stahlplatte abzurutschen. Wieder was gelernt: Auch nach jahrelanger Erfahrung kann man eine Wende so RICHTIG versauen. Aber wir dürfen eh nur Nichtschwimmer!!!

Tag 2 in Essen: Acht Medaillen! 2 x Gold, 4 x Silber und 2 x Bronze für die SGS-Masters

Am zweiten Tag der DKMM erschwammen die SGS-Masters insgesamt 8 Medaillen.

Gold ging an Dagmar Frese über 50m Brust und Gold schnappte sich auch die 4x50m Bruststaffel der Damen in der AK 200+ mit Betina Hillmayr, Christiane Staffeldt, Conni Neubert und Dagmar Frese in 2:39,22 min.

Jeweils Silber holten sich Dagmar Frese über 50m Schmetterling, Conni Neubert über 50m Brust (um hauchdünne 3 Hunderstel an Gold vorbei), Holger Ladenthin über 100m Freistil und Christiane Staffeldt über 100m Freistil.

Auf Bronzekurs schwammen Joachim Steincke über 100m Rücken und Andrea Smycek über 50m Brust.

Herzlichen Glückwunsch an alle SGS-Masters zu den vielen schnellen Zeiten und den Medaillenplätzen!

SGS-Ergebnisse (Tag 2)

Gesamt-Protokoll SGS-Ergebnisse

19 erste, 6 zweite und 5 dritte Plätze, 16 Finalteilnahmen!

Am 23. und 24. November 2013 wurden in Hannover die Landes-Kurzbahn-Meisterschaften der jüngeren Jahrgänge ausgetragen. Die Jungs der Jahrgänge 2000 und jünger und die Mädchen der Jahrgänge 2001 und jünger kämpften auf der 25m-Bahn im Stadionbad um schnelle Zeiten und die Jahrgangsmeistertitel. 99 Vereine aus ganz Niedersachsen hatten 2107 Einzel- und 32 Staffelmeldungen abgegeben.

Die SGS Hannover war mit 18 Aktiven am Start, die 98 Einzelstarts absolvierten. Neben insgesamt 16 Finalteilnahmen boten auch die Vorläufe und Entscheidungen schon beachtliche Leistungen und tolle Zeiten.

Ins jahrgangsübergreifende Jugend-Finale schwammen sich Henner Flucht (100 F- Platz 8 und 50 F - Platz 7), Lukas Knölker (50 R und 100 R - jeweils Silber), Pascal Schelper (50 R und 50 F - jeweils Platz 7), Luna Kuhl (50 B und 100 B - jeweils Gold sowie 100 L- Platz 4), Malin Grosse (50 B - Platz 4 und 100 B - Bronze), Gretha Grimsehl (100 S - Platz 5), David Erbes (100 S - Platz 4 und 100 L - Platz 7), Christoph Risser (100 S - Platz 7) sowie Idalina Lüdemann (100 B - Platz 7).

Landesjahrgangsmeister und Gewinner der Goldmedaille wurden David Erbes (100 S, 100 L, 50 F), Gretha Grimsehl (200 S), Malin Grosse (50 B, 100 B, 200 B), Lukas Knölker (50 R, 100 R, 200 R, 100 F, 200 F, 200 L), Luna Kuhl (50 B, 100 B, 200 B) und Christoph Risser (200 S).

Jeweils die Silbermedaille schnappten sich Pauline Kluvetasch (50 F und 100 S), David Erbes (50 B) und Idalina Lüdemann (50 B). Die Bronzemedaille ging an Lukas Knölker (100 L), Christoph Risser (100 S), Idalina Lüdemann ( 100 B) und Lena Sophie Klar (200 B).

Insgesamt konnten unsere SGS-Nachwuchsschwimmer 71 neuen Bestzeiten erschwimmen.

Wir gratulieren allen Aktiven zu den schönen Erfolgen bei den Landes-Kurzbahnmeisterschaften im Stadionbad.


Alina Staffeldt schwimmt im B-Finale über 100m Schmetterling auf Platz 4

Am Schlusstag der DKM 2013 in Wuppertal standen nochmal 8 Starts für das SGS-Team auf dem Plan.

Im Vorlauf über 100m Schmetterling konnte Alina Staffeldt in 1;01,92 min auf den 12.Platz schwimmen, womit sie sich für das B-Finale am Nachmittag qualifizierte. Dort ging es dann in neuer Bestzeit von 1:01,00 min auf einen tollen 4.Platz. Über 50m Freistil schwamm Alina ebenfalls in neuer Bestzeit von 0:26,14 min auf den 21. Platz.

Nils Frese konnte über 200m Lagen in 2:08,09 min eine neue Bestzeit erzielen und errang damit Platz 33.

Meike Staffeldt startete mit 50m Freistil in den Sonntag und schwamm nur knapp über Bestzeit in 0:26,86 min auf den 58. Platz. Über die 800m Freistil, die zum Ende des Vormittags zu absolvieren waren, konnte Meike in 9;14,65 min auf den 40.Platz schwimmen.

Marc Wewstaedt schmetterte über 100m Schmetterling in 0:57,19 min auf den 42.Platz in der offenen Wertung.

Vanessa Tran kam über 50m Freistil in 0:26,78 min ins Ziel und konnte damit den 56. Platz belegen.

Über 200m Brust erschwamm sich Sophie Weyland in 2:37,70 min den 33. Platz.

Insbesondere bei den jüngeren Damen war an diesem verlängerten Wochenende in Wuppertal zu spüren, dass das fünfte Wettkampfwochenende in Folge doch "ein wenig" an die Reserven geht und nicht alle Rennen zu dem erwünschten Erfolg führten. Aber alle haben toll gekämpft und alles gegeben, was möglich war!

Herzlichen Glückwunsch an alle SGS-Aktiven!

  SGS-Ergebnisse Tag 4           SGS-Gesamtergebnis

Alina Staffeldt schwimmt im B-Finale über 200m Schmetterling in 2:16,79 min auf den 6. Platz

Am drittenTag der DKM 2013 in Wuppertal gab es erneut eine Finalteilnahme für Alina Staffeldt, diesmal konnte sie sich für das B-Finale qualifizieren.

Über 200m Schmetterling schwamm Alina im Vorlauf in 2:16,65 min auf den 12.Platz, der zur Teilnahme am B-Finale berechtigte. Dort konnte Alina ihre Vorlaufzeit fast bestätigen und in 2:16,79 auf den 6.Platz schwimmen.

Ebenfalls auf die 200m Schmetterling begab sich auch Sophie Weyland, die nach 2:23,62 min im Ziel anschlug und damit den 39.Platz belegte.

Über 100m Lagen ging Nils Frese an den Start. Nach 0:58,36 min blieb die Zeit auf seiner Bahn stehen und das Protokoll notierte Platz 26 für Nils.

Nur kurze Zeit nach den kraftzehrenden 200m Schmetterling standen für Sophie schon die 200m Lagen auf dem Plan, in 2:24,94 min ging es auf Platz 47 in der offenen Wertung.

Meike Staffeldt kraulte bei den 200m Freistil in 2:07,79 min auf den 42. Platz.

Auch in den beiden Lagenstaffeln konnten sich die beiden SGS-Teams gegenüber den Landesmeisterschaften nochmals steigern. Das Herrenteam mit Torsten Lippmann, Nils Frese, Marc Wewstaedt und Holger Ladenthin schwamm in 1:47,31 auf den 31. Platz. Das Damen-Quartett mit Vanessa Tran, Sophie Weyland. Alina Staffeldt und Meike Staffeldt konnte in 1:59,33 min den 12. Platz erschwimmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle SGS-Aktiven! Viel Erfolg auch am letzten Tag in Wuppertal.

DKM-LIVETICKER

SGS-Ergebnisse Tag 3


Alina Staffeldt schwimmt im A-Finale über 50m Schmetterling in 0:27,47 min auf den 5. Platz und erneut einen neuen Landesrekord!

Am zweiten Tag der DKM 2013 in Wuppertal gab es bisher die folgenden Ergebnisse für das SGS-Team:

Über 100m Freistil starteten Vanessa Tran und Meike Staffeldt. Meike schwamm in 0:58,23 min auf den 54. Platz. Vanessa war einen Wimpernschlag schneller und erreichte in 0:58,21 min Platz 53. Über 100m Brust erreichte Sophe Weyland in 1:12,31 min den 34.Platz. Nils Frese legte die 100m Brust in 1:05,04 min zurück und errang den 51. Platz.

Alina schmetterte sich über 50m Schmetterling in 0:27,52 min ganz souverän in das A-Finale am Nachmittag, wo sie als Fünftschnellste auf Bahn 2 an den Start ging. Schon die Vorlaufzeit bedeutete einen neuen Landesrekord.

Im A-Finale konnte sich Alina nochmals steigern und in schnellen 0:27,47 min auf den 5.Platz schwimmen. Damit stellte sie einen neuen Landesrekord auf, der bisher bei 27,67 min stand und aus dem Jahr 2007 stammte.

Marc Wewstaedt schwamm über 50m Schmetterling in 0:25,74 min aif Platz 46. Meike Staffeldt hatte nach dem Start über 100m Freistil heute vormittag kurz vor der Mittagspause noch die 400m Freistil zu absolvieren, sie erreichte in 4:31,58 min das Ziel und den 49.Platz.

Unsere beiden Freistilstaffeln konnten sich gegenüber den Landesmeisterschaften nochmals steigern. Das Herrenteam mit Marc Wewstaedt, Holger Ladenthin, Markus Tasche und Nils Frese schwamm in 1:35,91 auf den 19. Platz. Das Damen-Quartett mit Vanessa Tran, Meike Staffeldt, Sophie Weyland und Alina Staffeldt konnte in 1:47,26 min den 11. Platz erkämpfen.

Herzlichen Glückwunsch an alle SGS-Aktiven!

  SGS-Ergebnisse Tag 2           Protokoll 50 S-Finale

Am ersten Tag der Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in der Schwimmoper Wuppertal standen traditionsgemäß die längeren Strecken auf dem Programm.

Der dichten Folge von Wettkämpfen in den letzten Wochen, es steht nunmehr das fünfte WK-Wochenende in Folge auf dem Plan, mussten unsere beiden Langstrecklerinnen ein wenig Tribut zollen.

Über 400m Lagen schwamm Sophie Weyland in 5:04,75 min auf den 40. Platz in der offenen Wertung. Kay Luisa Lange kämpfte sich über 60 Bahnen und erreichte über 1500m Freistil in einer Zeit von 18:13,55 min den 51. Platz.

Wir drücken die Daumen für die weiteren Starts, weiter gehts am Freitag um 9.00 Uhr mit den Vorläufen.

SGS-Ergebnisse Tag 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.