News Archiv

Am Samstag 05.07.2014 veranstaltete die SG Oelde das inzwischen 21. Flutlichtpokal-Meeting im Vierjahreszeiten-Freibad in Oelde. 34 Vereine aus NRW, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wurden 365 Aktive mit 1400 Meldungen ins Wasser geschickt.

Die SGS war mit 17 Aktiven vertreten, die 68 Einzel- und einen Staffelstart absolvierten. Ab Samstagnachmittag starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer in den Vorläufen über 50m Brust, 50m Rücken, 50m Freistil und 50m Schmetterling. Die Zeiten dieser Strecken wurden addiert und die sechs zeitschnellsten Schwimmerinnen und Schwimmer einer Wertungsklasse starteten ab 22 Uhr im Finale über 200m Lagen.

Bei meist sonnigem Wetter und warmen Temperaturen um die 25°C herrschte eine entspannte Stimmung im SGS-Zeltlager neben dem Wettkampfbecken. Jeweils 4 Starts im etwa stündlichem Abstand wurden mal mehr und mal weniger schnell absolviert. Stilistisch wurden einige Absprachen über Bord geworfen, mal wurde ein Start versemmelt, mal hatten die bösen Zeitnehmer das Schwimmbecken gemeinerweise um einige Zentimeter verlängert, so dass der Anschlag nicht passte und gefühlte 52m geschwommen werden mussten. Aber auch einige Überraschungen konnten beobachtet werden, insgesamt 34 Bestzeiten sprangen heraus, so dass sich vorheriges Training dann doch irgendwo ausgezahlt hat. Durch die ausdauernde Leistung in den vier 50m-Vorläufen hatten sich drei SGS'ler für die Finalläufe zu nacvhtschlafender Zeit qualifiziert. Gegen 22:45 Uhr ging es für Lena Sophie Klar über die 200m Lagen, die sie mit lautstarker Unterstützung des SGS-Teams in 2:59,95 min auf dem 6.Platz beendete. Kurz vor 23 Uhr starteten dann Lukas Knölker und Christoph Risser im Finale über 200m Lagen im Jahrgang 2001. Lukas beherrschte das Rennen von vornherein, wurde auf der Bruststrecke leider abgefangen und schlug in einem packenden Kraul-Finish hauchdünn in 2:31,12 min als Zweiter an.  Mit deutlichem Vorsprung vor dem Verfolger konnte Christoph Risser in 2:38,80 min die Bronzemedaille sichern. Die Siegerehrungen wurden von den beiden deutschen Spitzenschwimmern Marco di Carli und Britta Steffen durchgeführt, die auch für einige Fotos und Autogramme zur Verfügung standen. Auch gab es eine kurze Begegnung der beiden Olympiateilnehmerinnen Christiane Staffeldt (Olympia 1984/1988) und Britta Steffen (Olympia 2008/2012).

Der Abend bzw. die Nacht klang abseits des Schwimmbeckens bei kuscheligen 22 Grad gegen 1 Uhr nachts bei Knabbereien und Kaltgetränken im SGS-Zeltdorf aus, nachdem die Abendverpflegung nach Ende der Vorläufe doch etwas unter einem unorganisiertem Pizzaservice litt und erst durch beherzten Einsatz von Matthias noch in geordnete Bahnen lief. Nach kurzer Nacht in gut geheizten Zelten oder unter freiem Himmel gespickt mit kurzen Regenschauern zogen die ersten Sonnenstrahlen (oder war es doch der Hunger?) das SGS-Volk aus den Zelten, damit pünktlich um 8 das Frühstücksbuffet der Oelder gestürmt werden konnte. Nach einer ausgiebigen und fröhlichen Rutscheinlage begann das lästige Aufräumen, der Abbau der Zeltstadt und die entspannte Rückfahrt ins heimatliche Hannover, wo sicher der ein oder andere Mittagsschlaf folgte.

Wir gratulieren allen Aktiven zu den Erfolgen und bedanken uns bei den Fahrern Volker, Karsten, Hermann, Christiane und Matthias sowie bei unseren Kampfrichtern Karsten und Volker.

Protokoll   SGS-Ergebnisse

dmfw142,5 km Freistil: Silber für Jasmina Stahl und Platz 6 für Lena-Sophie Klar

An diesem Wochenende (03. bis 06.07.14) finden in Hamburg die Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen 2014 statt. Auf der Regattastrecke der Dove-Elbe werden die Wettkämpfe über 2,5 km, 5 km und 10 km im Einzel und die 3 x 1,25 km-Staffeln ausgetragen.

Über die 2,5 Kilometer stiegen am Freitag mittag unsere beiden Nachwuchs-Freiwasserschwimmerinnen Lena Sophie Klar und Jasmina Stahl in die Fluten und kämpften mit 271 weiteren Mädels und Damen um schnelle Zeiten. Bei 20°C Wassertemperatur konnte Jasmina Stahl im Jahrgang 2002 in 0:36:29,66 min die Silbermedaille erschwimmen und Lena Sophie Klar erreichte in 0:37:50,13 min einen tollen 6.Platz!

Herzlichen Glückwunsch!.

Link zur Veranstaltungshomepage

DMM2014Am Sonntag 29.06.2014 fand im Freibad Lehrte das 32. Vergleichsschwimmfest der SG Lehrte/Sehnde statt. Hierfür hatten 15 Vereine 855 Einzel- und 36 Staffelmeldungen abgegeben. Die SGS Hannover stellte mit 82 Aktiven, die 277 Einzel- und 11 Staffelstarts absolvierten, einen Großteil der Teilnehmer und knapp ein Drittel aller Meldungen.

Der Wettergott hatte es am Sonntag vormittag nicht so gut gemeint, so dass sich mit dem Dauerregen sicher nicht nur die recht große Anzahl an Absagen, sondern auch die bedauerliche Anzahl von 12 Disqualifikationen für die SGS erklären lassen. Hier wartet auf die Trainer noch einiges an Überzeugungsarbeit, nicht nur bei schönem Wetter ins Freibad zu gehen, zumal auch für das "nicht antreten" das Meldegeld an den Ausrichter zu zahlen ist.

Die, die auch ohne strahlenden Sonnenschein ins Wasser gingen, überzeugten mehrheitlich mit tollen Leistungen, so dass neben den 40 Gold-, 28 Silber- und 14 Bronzemedaillen auch 151 (!) neue Bestzeiten zu notieren sind. Fleißigste Medaillensammler waren Hannes-Ole Klar (3 x Gold, 1 x Bronze), Lena Sophie Klar (3 x Gold, 1 x Silber), Michael-Christoph Knoll (1 x Gold, 3 x Silber), Katrin Pein (4 x Gold), Emma Schell (2 x Gold, 2 x Silber), Alexander Bataineh und Melina Elsholz (je 1 x Gold, Silber und Bronze), Henner Flucht (3 x Gold), Felix Meßner (1 x Gold, 2 x Silber), Rebecca Oelze (2 x Gold, 1 x Silber) und Pascal Schelper (1 x Silber, 2 x Bronze).

Auch in den Staffelwettkämpfen konnten die SGS-Teams vorneweg schwimmen. Jeweils Gold holte die 4x50m-Freistil-Staffel im Jahrgang 2001-2004 weiblich und männlich, die 4x50m-Freistil-Staffel im Jahrgang 1997-2000 männlich und die 4x50m-Freistil-Staffel männlich in der offenen Wertung. Auch die beiden 4 x 50m Brust-Staffeln im Jahrgang 1997-2000 männlich und in der offenen Wertung bei den Mädels holten Gold. Ebenso ging es in den 4x50m-Lagenstaffeln der Jungs im Jahrgang 1997-2000 und in den offenen Wertung der Jungs und Mädels mit deutlichem Vorsprung ganz oben aufs Treppchen.

Herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Leistungen!

Protokoll   SGS-Ergebnisse

DMM201416x Gold, 10x Silber und 12x Bronze für die SGS-Masters!

Vom 20. bis 22. Juni 2014 wurden die Deutschen Mastersmeisterschaften der kurzen Strecken im Stadionbad Hannover ausgetragen. 1142 Masters aus dem gesamten Bundesgebiet hatten mit ihren 296 Vereinen 3384 Einzel- und sagenhafte 545 Staffelmeldungen abgegeben.

Die SGS-Masters waren im heimischen Stadionbad mit 26 Teilnehmern, die 92 Einzel- und 19 Staffelstarts absolvierten, als meldestärkstes Team vertreten.

Los gings am Freitag früh mit den 200 Lagen, 100 Rücken, sowie den Mixed-Staffeln. Folgende Platzierungen konnten erzielt werden: Bei den 200 m Lagen belegte Andrea Oelze Platz 11, Andrea Smycek Platz 4 ebenso wie Holger Ladenthin. Nils Frese gewann die Goldmedaille und Markus Tasche konnte sich den Silberplatz sichern. Danach folgten die 100 m Rücken. Dort ging Platz 5 an Burkhard Wildeboer und Platz 15 an Jörg Ulrich. Joachim Steincke holte Silber und Markus Tasche Bronze.

Bei den im Anschluss folgenden 4 x 100 m Freistil Mixed-Staffeln konnte sich die Mannschaft mit Nils Frese, Andrea Smycek, Holger Ladenthin und Jana Frese die Goldmedaille mit einem neuen Deutschen Masters-Rekord sichern. Weiter gings nach der Mittagspause.

Claudia Hintze landete bei den 100 m Brust auf Rang 6, Cornelia Neubert gewann Bronze und Dagmar Frese belegte den Goldplatz mit einem neuen Europarekord. Andrea Oelze belegte Rang 9, Adina Coors Rang 6, ebenso wie Jette Warnecke und Andrea Smycek errang die Bronzemedaille. Hans-Joachim Goebel fand sich auf Platz 7 wieder, Herbert Scholvin auf Platz 11 und Markus Tasche auf Rang 6. Ebenfalls eine Bronzemedaille errangen Joachim König und Nils Frese.

Im Anschluss folgten die 50 m Schmetterling. Dort holten Dagmar Frese Gold, Christiane Reiß-Abdulrahman Silber und Conni Neubert Bronze. Betina Hillmayr landete auf Rang 7, Adina Coors auf Rang 8, Jette Warnecke auf Rang 12 und Jana Frese auf Rang 19. Bei den Männern belegte Herbert Scholvin Platz 5, Axel Alber Platz 11, Joachim Staffeldt Platz 9, Joachim Steincke Platz 5 ebenso wie Holger Ladenthin. Kai Dorau gewann die Goldmedaille. In der für diesen Tag abschließenden Lagen-Staffel konnten sich die Damen Christiane Reiß-Abdulrahman, Dagmar Frese, Betina Hillmayr und Christiane Staffeldt die Goldmedaille mit neuem Europarekord sichern. Die jüngere Mannschaft mit Mona Grotheguth, Andrea Smycek, Jette Warnecke und Jana Frese holte die Bronzemedaille. Die Herrenmannschaft mit Joachim Steincke, Hans-Joachim Schinke, Joachim Staffeldt und Kai Dorau belegte Rang 10 und die Mannschaft mit den Herren Markus Tasche, Joachim König, Nils Frese und Holger Ladenthin landete auf Rang 4.

Am Samtag wurden folgende Strecken ausgetragen: 4 x 50 m Lagen mixed: Dort belegte die Mannschaft mit Burkhard, Claudia, Conni und Jochen Goebel in der AK 280 Rang 6 ebenso wie die Mannschaft in der AK 160 mit Christiane R., Jo König, Betina und Holger. Bei den im Anschluss folgenden 100 m Schmetterling belegten Betina Platz 6, Joachim Steincke und Markus Platz 5. Nils holte sich die Goldmedaille. Danach starteten einige Teilnehmer bei den 50 m Freistil. Dort holte sich Christiane R. die Silbermedaille, Betina belegte Platz 10, Adina Platz 9, Jana und Axel Platz 13, Joe Staffeldt Platz 7, Jo Steincke Platz 6 und Jörg Ulrich Platz 30. Volker Flucht errang Platz 11, Holger die Silbermedaille und Florian Bunn Platz 10. In der 4 x 50 m Freistil mixed Staffel belegte die Mannschaft mit Holger, Andrea S., Nils und Jana den Silberrang.

Nach der Pause ging es weiter mit 200 m Freistil. Dort belegte Betina Rang 6, Axel Rang 11, Jo Steincke Rang 7, Florian Rang 16 und Volker Rang 6. Holger holte sich die Goldmedaille, ebenso wie Nils. Markus landete auf dem Bronzerang. Es folgten die 50 m Brust. Dort gab es für Claudia Platz 6, Andrea Oelze Platz 14, Adina Platz 5 ebenso wie für Jo König, Hans-Joachim Goebel Platz 6 und Burkhard Platz 9. Die Starts von Conni und Dagmar wurden mit Gold belohnt, wobei Dagmar sogar einen neuen Europarekord erzielte. Christiane R. erschwamm Silber und Andrea S. und Holger die Bronzemedaille. In der für diesen Tag abschließenden 4 x 50 m Freistil-Staffel belegten die Herren in der Besetzung mit Joachim Steincke, Joe Staffeldt, Axel und Jo König Rang 8. Die junge Herrenstaffel mit Holger, Kai, Markus und Florian gewann die Goldmedaille.

Am darauf folgenden Sonntag wurden noch die folgenden Strecken ausgetragen: Bei den 100 Freistil erreichten, Betina Rang 6, Adina Rang 9, Andrea S. Rang 7, Jette und Jana jeweils Rang 11, Herbert Rang 10, Axel Rang 11, Joachim Steincke Rang 4 und Florian Rang 16. Holger holte sich die Silber- und Nils die Goldmedaille.

Die 4 x 50 m Bruststaffel mit Andrea S., Conni, Christiane R. und Dagmar konnte mit großem Vorsprung die Goldmedaille erschwimmen. Die jüngere Staffel mit Adina, Jette, Jana und Michi Nieder holte sich die Bronzemedaille. Die Herrenstaffel mit Axel, Burkhardt, Herbert und Jochen Goebel belegten ganz knapp Rang 4. Die Mannschaft mit Nils, Holger, Jo König und Markus erschwammen die Silbermedaille. Auf der 50 m Rückenstrecke belegten Claudia und Adina Platz 9, Christiane R. Platz 6, Burkhard Platz 8. Kai erschwamm die Goldmedaille und Joachim Steincke Bronze. In der 4 x 100 m Freistil-Staffel starteten Andrea S., Jette, Adina und Betina. Sie konnten sich die Silbermedaille erschwimmen. Die Herrenstaffel mit Jo König, Kai, Joe Staffeldt und Axel errangen Platz 4. Zum krönenden Abschluss erschwammen Holger, Joachim Steincke,  Markus und Nils noch einen neuen Deutschen Rekord in der AK 120.

So geht ein sehr erfolgreiches Wochenende im heimischen Stadionbad für die SGS-Masters zu Ende. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Ihr wart Spitze!!!

Nachfolgend nochmal der Überblick über unsere SGS-Medaillengewinner:

Name Strecke Zeit Platz Rekord   Staffel Zeit Platz Rekord
Nils Frese 200m Lagen 2:17,39 1     4x100m Freistil mixed 120+ 3:57,49 1 DMR
  100m Brust 1:09,25 3     Nils Frese,Andrea Smycek, Holger Ladenthin, Jana Frese
  100m Schmetterling 0:59,52 1     4x100m Lagen weibl. 200+ 2:18,94 1 EMR
  200m Freistil 2:01,76 1     Christiane Reiß, Dagmar Frese, Betina Hillmayr, Christiane Staffeldt
  100m Freistil 0:55,01 1     4x100m Lagen weibl. 120+ 2:07,95 3  
Markus Tasche 200m Lagen 2:24,03 2     Mona Groteguth, Andrea Smycek, Jette Warnecke, Jana Frese
  100m Rücken 1:06,86 3     4x50m Freistil mixed 120+ 1:47,81 2  
  200m Freistil 2:05,40 3     Nils Frese, Andrea Smycek, Holger Ladenthin, Jana Frese
Joachim König 100m Brust 1:14,47 3     4x50m Freistil männl. 120+ 1:41,65 1  
Conni Neubert 100m Brust 1:39,33 3     Holger Ladenthin, Kai Dorau, Markus Tasche, Florian Bunn
  50m Schmetterling 0:38,53 3     4x50m Brust weibl. 200+ 2:35,67 1  
  50m Brust 0:41,87 1     Andrea Smycek, Conni Neubert, Christiane Reiß, Dagmar Frese
Dagmar Frese 100m Brust 1:24,78 1 EMR   4x50m Brust weibl. 120+ 2:40,98 3  
  50m Schmetterling 0:36,13 1     Adina Coors, Jette Warnecke, Jana Frese, Michaela Nieder
  50m Brust 0:37,80 1 EMR   4x50m Brust männl 120+ 2:09,23 2  
Andrea Smycek 100m Brust 1:18,18 3     Nils Frese, Holger Ladenthin, Joachim König, Markus Tasche
  50m Brust 0:35,30 3     4x100m Freistil weibl. 120+ 4:32,29 2  
Joachim Steincke 100m Rücken 1:08,41 2     Andrea Smycek, Jette Warnecke, Adina Coors, Betina Hillmayr
  50m Rücken 0:31,54 3     4x100m Freistil männl. 120+ 3:45,93 1 DMR
Christiane Reiß-Abdulrahman 50m Schmetterling 0:33,67 2     Holger Ladenthin, Joachim Steincke, Markus Tasche, Nils Frese   
  50m Freistil 0:31,46 2            
  50m Brust 0:39,06 2            
Kai Dorau 50m Schmetterling 0:28,15 1            
  50m Rücken 0:31,08 1            
Holger Ladenthin 50m Freistil 0:25,23 2            
  200m Freistil 2:03,19 1            
  50m Brust 0:32,17 3            
  100m Freistil 0:55,04 2            

Herzlichen Glückwunsch!

Protokoll   SGS-Ergebnisse

Zum Abschluss der DJM 2014 standen am fünften und letzten Tag noch zwei Starts an. Luna Kuhl errang über die 200m Brust in 2:51,78 min den 15. Platz und Kilian Nebe belegte über die 100m Freistil in neuer Bestzeit von 0:55,31 min den 24. Platz.

DJM2014Eine Mammutveranstaltung mit über 5000 Starts an 5 Tagen geht für die SGS-Aktiven erfolgreich zu Ende. 10 Finalteilnahmen, 24 neue Bestzeiten und zwei Medaillen konnten erkämpft werden. Wir gratulieren unseren Aktiven zu den erzielten Leistungen kurz vor Ende einer langen Saison 2013/2014.

Eine Gesamtübersicht aller SGS-Starts in Berlin kann nachfolgend eingesehen werden.

SGS-Ergebnisse
Link zur Veranstaltungshomepage LIVETICKER

Gold für Malin Grosse im Mehrkampf und Bronze für Meike Staffeldt im 50m-Freistil-Finale!

Am vierten Tag der DJM 2014 im SSE Berlin stand der Großkampftag der SGS-Aktiven an. Vanessa Tran startete über 50m Freistil (0:27,25 - Platz 4) und 100m Rücken (1:07,24 - Platz 7) , Meike Staffeldt schwamm die 50m Freistil (0:27,49 - Platz 7) und die 200m Lagen (2_33,14 - Platz 18), Sophie Weyland ging über die 200m Lagen (2:31,68 - Platz 17) und die 100m Brust (1:17,99 - Platz 13) an den Start. Gretha Grimsehl legte die 400m Freistil in 4:50,79 min zurück und holte Platz 23.

DJM2014

Die Mehrkämpfer beschlossen ihre fünf SMK-Wettbewerbe mit den 200m Lagen. Malin Grosse konnte im SMK Brust mit 3020 Punkten den 1. Platz belegen und Gold im Empfang nehmen, Lukas Knölker holte im SMK Rücken mit 2630 Punkten den 4. Platz und Christoph Risser erkämpfte 2196 Punkte und belegte damit Platz 10. Alle Drei verbesserten sich nochmals deutlich seit den Norddeutschen MS vor 3 Wochen.

Für die Finalläufe am Nachmittag hatten sich Meike über 50m Freistil und Vanessa über 50m Freistil und 100m Rücken qualifiziert. Meike schwamm in neuer Bestzeit von 0:26,98 min zur Bronzemedaille. Vanessa konnte sich über 50m Freistil in 0:27,11 min den 5.Platz schnappen, über die 100m Rücken ging es in 1:08,26 min auf den 10.Platz.

Glückwunsch an alle Aktiven zu den Leistungen am 4. Tag in Berlin.

SGS-Ergebnisse Tag 4

DJM2014Der dritte Tag bei der DJM 2014 in Berlin begann mit den 50m Rücken von Vanessa Tran, sie schwamm in schnellen 0:31,25 min auf den achten Platz im Jahrgang 1998 und qualifizierte sich damit für das Finale am Nachmittag. Meike Staffeldt startete über 200m Freistil und konnte mit 2:13,13 min und Platz 15 leider nicht ganz an die Erfolge der Vortage anknüpfen. Gretha Grimsehl schmetterte im Jahrgang 2001 in neuer Bestzeit von 2:35,34 auf den 9. Platz und schwamm am Nachmittag im EYOF-Finale. Den Abschluss am Vormittag bildete aus SGS-Sicht dann Luna Kuhl, die in flotten 1:18,90 min über 100m Brust auf den 9. Platz schwamm und auch am Nachmittag im Finale nochmals starten durfte.

Im Mittagabschnitt ab 15:00 Uhr ging es für die Mehrkämpfer auf die 200m-Strecke. Malin schwamm über 200m Brust in 2:47,66 min auf den 2. Platz, Christoph startete über 200m Schmetterling und belegte in 2:31,14 min den 11. Platz und Lukas schwamm über 200m Rücken in 2:24,15 min auf Platz 6. Morgen folgen als letzter Wettkampf für die Mehrkämpfer die 200m Lagen, danach gibts dann die Gesamtpunktzahlen und die endgültigen Platzierungen.

Der Finalabschnitt hat wie bereits an den anderen Tag um 16:30 Uhr begonnen. Vanessa Tran wiederholte im Finale über die 50m Rücken ihre Vorlaufzeit und schwamm in 0:31,25 min auf den 10. Platz im Jahrgang 1998. Gretha Grimsehl konnte sich über die 200m Schmetterling nochmals verbessern und erreichte in 2:32,37 min den 7. Platz. Ebenfalls nochmals deutlich schneller als am Vormittag konnte Luna Kuhl die 100m Brust im Finale zurücklegen, sie schlug nach 1:16,93 min im Ziel an und wurde Fünfte.

Herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Leistungen am dritten Tag!

SGS-Ergebnisse Tag 3

DJM2014Am Tag 2 der DJM 2014 in Berlin ging es am Vormittag etwas ruhiger zu, nur drei SGS-Starts waren zu bewältigen. Den Anfang machte Meike Staffeldt über 400m Freistil. Meike schwamm in neuer Bestzeit von 4:33,05 min auf Rang 11, mit dem sie sich dank zweier Abmeldungen noch für das Finale am Nachmittag qualifizierte. Über die 200m Brust gingen Kay Luisa Lange und Sophie Weyland ins Wasser. Kay erreichte knapp über Bestzeit in 2:50,68 min den 21. Platz und Sophie konnte in 2:47,26 min auf den 13. Platz schwimmen.

Den Mittagsabschnitt bestritten dann wieder die Mehrkämpfer. Heute standen die Beinestrecken und die 100m Gesamtschwimmart auf dem Programm. Malin Grosse startete über die Bruststrecken, Christoph Risser schmetterte durch das Becken und Lukas Knölker legte die Strecken auf dem Rücken zurück. Die Ergebnisse: Malin 50m Br-Beine 0:44,98 - Platz 1 und 100m Brust 1:1:17,78 - Platz 1. Lukas 50m R-Beine 0:37,61 - Platz 5 und 100m Rücken 1:07,67 - Platz 7. Christoph 50m S-Beine 0:38,87 - Platz 7 und 100m Schmetterling 1:07,92 - Platz 11.

Im Finale über 400m Freistil am Nachmittag verbesserte sich Meike nochmals deutlich (Vorlauf 4:33,05) und schwamm in 4:31,26 min auf den 10. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen am zweiten Tag der DJM 2014 in Berlin.

SGS-Ergebnisse Tag 2

DJM2014Am Vormittag des ersten Tages der DJM 2014 in Berlin ging es auch für die SGS-Aktiven schon los.

Meike Staffeldt und Vanessa Tran begannen mit den 100m Freistil. Meike schwamm in 0:59,22 min auf den 7. Platz und Vanessa schwamm in 0:58,94 min auf den 6.Platz. Kilian Nebe startete bei seinem DJM-Debut über 50m Freistil und errang in 0:25,29 min den 18.Platz. Über 100m Schmetterling erreichte Gretha Grimsehl in 1:11,70 min den 32.Platz. Sophie Weyland bestritt die 400m Lagen und belegte in 5:15,18 min den 9.Platz.

Weiter ging es im Mittagsabschnitt für unsere Mehrkämpfer Malin Grosse, Lukas Knölker und Christoph Risser. Über die 400m Freistil schwamm Malin in  4:57,76 min auf den 20. Platz, Lukas erreichte in 4:38,81 min den 20 Platz und Christoph schwamm in 4:59,60 auf den 51. Platz. Alle drei verbesserten damit ihre alte Bestzeit um jeweils etwa 2,5 Sekunden.

Am Nachmittag standen die Finalläufe auf dem Programm. Sophie belegte über 400m Lagen in 5:14,37 min den 8. Platz im Jahrgang 1998. Über die 100m Freistil musste sich Vanessa Tran nur um 19 Hunderstel geschlagen geben und erreicht in 0:58,54 min den undankbaren 4. Platz. Meike schwamm in neuer Bestzeit von 0:58,57 min auf Platz 6.

Herzlichen Glückwunsch zu den vielen Verbesserungen und den Erfolgen am ersten Tag der DJM 2014.

SGS-Ergebnisse Tag 1

Bei den Landesmeistermeisterschaften im Freiwasser, die am 14. und 15. Juni 2014 im Ems-Jade-Kanal in Emden ausgetragen wurden, zeigten unsere beiden SGS-Starterinnen tolle Leistungen. Bei ihrem Debut im Freiwasser wurde Jasmina Stahl über die 2500m Freistil in 36:57,87 min Landesjahrgangsmeisterin im Jahrgang 2002, knapp dahinter folgte Lena Sophie Klar in 37:13,40 min und gewann damit die Silbermedaille.

Wir gratulieren recht herzlich zu diesem Erfolg außerhalb des sonst gewohnten Schwimmbeckens.

SGS-Protokoll

imageNachdem die Swimming Dragons am Samstag bereits im Vorlauf mit Bestzeit in 1:12,0 gestartet sind, konnten sie ihre Erfolgsserie im Viertelfinale fortsetzen und haben sich direkt für das Halbfinale um den Einzug ins A-Finale qualifiziert. Im Halbfinale am Sonntag mittag konnte in 1:13,220 der vierte Platz belegt werden. Im Fernvergleich der vierten Plätze zogen die Dragons den Kürzeren und qualifizierten sich wie schon in den Vorjahren für das B-Finale am Nachmittag, wo dann in 1:12,830 erstmals der Sieg erpaddelt wurde!

2011: B-Finale Platz 5 / 2012: B-Finale Platz 2 / 2013: B-Finale Platz 3 / 2014: B-Finale Platz 1

Ergebnisse 2014 der Swimming Dragons

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.