News Archiv

Am 23. und 24.01.2016 fanden im Stadionbad Hannover die Landesmeisterschaften lange Strecke statt. Jeweils an den Vormittagen starteten die Wettkämpfe der Jahrgänge und offenen Wertung, an den beiden Nachmittagen trugen die Masters ihre Langstrecken-Wettkämpfe aus. Mit 281 Teilnehmern aus 52 niedersächsischen Vereinen hielt sich die Meldezahl in Grenzen. Bei 466 Einzelmeldungen und 4 Staffelmeldungen in 20 Wettkämpfen wurden die Landesmeister über die langen Strecken ermittelt.

Die SGS hatte 13 Aktive mit 21 Einzel- und einer Staffelstarts gemeldet. Den Anfang machten Lukas Knölker und Pascal Schelper über 400m Lagen. Lukas wurde leider disqualifiziert, Pascal musste seinem Trainingsdefizit durch Krankheit und Praktikum Tribut zollen und Christoph Risser und Michael Knoll konnten leider krankheitsbedingt nicht an den Start gehen. Die folgenden 800m Freistil bestritten Malin Grosse und Meike Staffeldt. Malin gewann in 9:30,39 min die Jahrgangswertung 2002 und holte Bronze in der offenen Wertung. Meike holte in 9:21,16 min Gold in der Juniorenwertung und belegte Platz 2 in der offenen Wertung. Am Nachmittag griffen die SGS-Masters in das Geschehen ein. Alexander Middendorf schmetterte über 200 Meter in 3:05,48 auf Platz 1, Betina Hillmayr, Alexander Middendorff und Axel Alber gingen im Anschluss über 400m Freistil ins Wasser. Betina und Alexander holten sich die Goldmedaille in ihrer AK, Axel schnappte sich die Silbermedaille. Über die 200m Rücken holte Joachim Steincke Gold. Dagmar Frese, Herbert Scholvin und Joachim König starteten über 200m Brust, alle Drei konnten sich in ihrer Altersklasse behaupten und die Goldmedaille in Empfang nehmen. In der 4x200m Freistilstaffel der AK 160+ siegten Markus Tasche, Joachim Steincke, Alexander Midddendorff und Joachim König in schnellen 9:29,06 min. Am zweiten Tag startete Malin Grosse über die 400m Lagen, hier holte sie in 5:07,98 min sowohl in der Jahrgangs- wie auch in der offenen Wertung die Goldmedaille. Lukas Knölker konnte über 1500m Freistil in 17:21,09 min Gold im Jahrgang 2001 gewinnen, in der Gesamtwertung belegte Lukas den 6. Platz.  Der Nachmittag stand wieder im Zeichen der Masters. Betina Hillmayr und Axel Alber stellten sich den 400m Lagen, beide konnten sich die Goldmedaille sichern. Anschließend wagten sich Joachim Steincke, Alexander Middendorff und Axel Alber auf die 1500m Freistil. Joachim und Alexander holten sich die Goldmedaille, Axel konnte sich Bronze erschwimmen.

Vielen Dank an unsere Kampfrichter Christiane Staffeldt, Hartwig Knölker, Angela Pein, Michaela Nieder, Christian Böck, Andrea Oelze, Irvin Hoffmann und Ilona Horst.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den Erfolgen bei den Landesmeisterschaften lange Strecke.

SGS-Ergebnisse   SGS-Protokoll

Am Samstag 16. Januar 2016 fanden im Stadionbad Hannover die Kreismeisterschaften des Kreis Hannover-Stadt statt.

Mit 375 Einzel- und 7 Staffelmeldungen war die SGS meldestärkster Verein. Insgesamt wurden 788 Einzel- und 15 Staffelmeldungen von sechs Vereinen aus dem Kreisschwimmverband Hannover-Stadt abgegeben. 99 SGS-Aktive schwammen um schnelle Zeiten und vordere Plazierungen auf der 50m-Bahn im Stadionbad.

Mehr als die Häfte der 375 Starts gingen nach 37 spannenden Wettkämpfen als neue persönliche Bestzeiten in die Aufzeichungen ein - 244 an der Zahl! Auf das Konto der SGS-Aktiven gingen 139 erste, 74 zweite und 47 dritte Plätze. In der offenen Wertung über alle Jahrgänge wurden Kreismeister: Emily Flucht (100m Freistil, 100m und 200m Rücken), Nicolas Schaper (100m Freistil und 100m Brust), Joachim König (200m Brust), Svenja Staffeldt (200m Lagen), Leona Klocke (100m Brust), Max Rödger (200m Freistil), Alessandro Dotto (100m Schmetterling) und Hannes Ole Klar (200m Rücken). Aufgrund der Fülle der sehr guten Ergebnisse können wir an dieser Stelle leider nicht von allen Bestleistungen berichten. Die nachfolgenden Auswertungen geben aber einen guten und kompletten Überblick über alle Ergebnisse unserer schnellen SGS-Aktiven.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den schnellen Zeiten und den tollen Erfolgen.

Vielen Dank an die Trainer und Betreuer, die dafür gesorgt haben, dass unsere Aktiven immer zur richtigen Zeit auf der richtigen Bahn im Wasser waren.

Vielen Dank an unsere zahlreichen Kampfrichter, die dafür gesorgt haben, dass im Wettkampfbecken alles nach den geltenden Regeln ablief.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse

bshlogoMit 87 Einzelmeldungen von 30 Langstrecklern und Masters war das Team der SGS Hannover der meldestärkste Verein bei den Bezirksmeisterschaften Masters und lange Strecke. Für den ersten Wettkampf im Jahr 2016 am 9. und 10. Januar 2016 auf der 25m-Bahn im Hallenbad Bad Nenndorf hatten 28 Vereine 467 Einzel- und 13 Staffelmeldungen abgegeben.

Am ersten Tag standen die 400m Lagen und 1500m Freistil auf dem Programm. Hier wurden bei drei Starts unserer Aktiven sechs Medaillen erschwommen. Meike Staffeldt wurde Jahrgangsmeisterin über 400m Lagen und konnte in 5:15,43 min auch die offene Wertung für sich entscheiden. Vanessa Tran holte hinter Meike in 5:27,54 min in der Jahrgangswertung und auch in der offenen Wertung jeweils die Silbermedaille. Christoph Risser konnte über 1500m Freistil in 18:07,84 min die Jahrgangswertung gewinnen, in der offenen Wertung holte er die Silbermedaille.

Am zweiten Tag wurde das Starterfeld deutlich größer, auch die Masters schwammen um die Titel der Bezirksmeister. In einer Kombiwertung über 25m, 50m und 100m in einer Schwimmart konnte um schnelle Zeiten für die Medaillenwertung gekämpft werden. In der Kombiwertung Schmetterling konnten Joachim König und Marco Steding Gold erschwimmen, in der Kombiwertung Rücken holte Burkhard Wildeboer Gold, Jörg Ulrich konnte Silber in Empfang nehmen. Die Kombiwertung Brust entschieden Conni Neubert und Andrea Smycek für sich, bei den Herren holten hier Jochen Goebel, Herbert Scholvin, Joachim König und Klaus Elsholz jeweils die Goldmedaille, Burkhgard Wildeboer erschwamm Silber. In der Kombiwertung Freistil gewann Andrea Smycek die Goldmedaille, Jette Warnecke erschwamm Bronze. Bei den Herren kraulte Neuzugang Simon Kozieranski zu Gold und Jörg Ulrich holte Silber. In der Mannschafts-Gesamtwertung konnten die SGS-Masters mit 377 Punkten vor Tus Grün-Weiß Himmelshtür mit 194 Punkten und dem Hannoverschen SV mit 163 Punkten den leckeren Sachpreis in Form dreier Sahnetorten entgegennehmen, die an Ort und Stelle vom SGS-Team vertilgt wurden.

Zwie neue Deutsche Altersklassenrekorde der Masters warten aktuell noch auf ihre Bestätigung. Dagmar Frese schwamm über 50m Brust in 0:38,38 min einen neuen Altersklassenrekord in der AK 60, der alte Rekord lang bei 0:38,60 und wurde im Jahr 2002 aufgestellt. Über 100m Brust erzielte Dagmar in 1:25,89 min ebenfalls einen neuen Deutschen Altersklassnrekord in der AK 60. Der alte Rekord aus dem Jahr 2002 stand bei 1:26,43 min.

Über die Langen Strecken der Jahrgänge und in der offenen Klasse gab es ebenfalls zahlreiche Medaillen. Rebekka von Klaeden schnappte sich die Silbermedaille über 400m Freistil, Hanna von Scherenberg errang einen Wimpernschlag dahinter die Bronzemedaille. Michael Knoll konnte über 400m Freistil im Jahgrang 2006 die Goldmedaille erkämpfen, Alexander Cornberg holte sich knapp dahinter die Silbermedaille. In der offenen Wertung konnte Nils Frese in 4:16,29 min das Rennen für sich entscheiden und die Goldmedaille erschwimmen. Bei den abschließenden 800m Freistil konnten Kay Luisa Lange und Sophie Weyland jeweils Gold gewinnen, Silber holten sich Alba Karrer und Katrin Pein, Kay Luisa gewann auch die offene Wertung in 9:45,15 min, hier belegte Sophie den dritten Platz.

SGS-Ergebnisse

Wir gratulieren unseren SGS-AKtiven zu den Erfolgen beim ersten Wettkampfstart 2016 in Bad Nenndorf.

bshlogoAm Samstag 19.12.2015 starteten unsere sechs Nachwuchsaktiven Hanna Scherenberg, Debora Coors, Rebekka von Klaeden sowie Michael Knoll, Alexander Cornberg und Hannes Ole Klar gemeinsam mit den weiteren BSH-Aktiven beim LSN-Team-Cup in Lüchow. In 22 Wettkämpfen schwammen die Bezirke Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Weser-Ems mit ihren Mannschaften um möglichst viele Punkte für die Gesamtwertung.

Nach etwas mehr als zwei Stunden Wettkampfdauer stand das BSH-Team als zweitplatziertes Team mit 169 Punkten fest. Alle Mannschaftsmitglieder der Jahrgänge 2006 bis 2004 haben toll gekäpft und zum Erfolg des BSH-Teams beigetragen. Der Sieg ging in diesem Jahr an die Auswahl aus Weser-Ems mit 194 Punkten, auf den Plätze 3 und 4 folgten die Teams aus Braunschweig (144 Punkte) und Lüneburg (92 Punkte). Neben den Pokalen für alle Teams erhielt jedes Mannschaftsmitglied ein LSN-Trockenhandtuch und die schon obligatorische Tüte Haribo in Weihnachtsedition. Auf dem Rückweg nach Hannover wurde in Celle mit allen 45 Teilnehmern noch ein amerikanisches Feinkostrestaurant gestürmt, bevor die Aktiven an der Akademie des Sports müde ihren Eltern in die Arme fielen.

Wir gratulieren unseren SGS-Aktiven und dem ganzen BSH-Team zu dem tollen Erfolg in Lüchow!

Bei der 23. Auflage der Weihnachtsgala in Braunschweig zeigten unsere SGS-Aktiven am ersten Dezember-Wochenende wieder tolle Leistungen. Insbesondere die Nachwuchsschwimmer lieferten beim ersten Langbahn-Wettkampf der Saison im Sportbad Heidberg viele neue Bestzeiten ab und sammelten zahlreiche Medaillen. Jeweils erste Plätze erschwammen sich Meike Staffeldt, Svenja Staffeldt, Michaela Nieder, Vanessa Tran, Lukas Knölker, Kay Luisa Lange, Michael Knoll, Hanna Scherenberg, Rebekka von Klaeden, Fjordor Weis, Fenja Beckmann und Letizia Ernst.

Für die Finalläufe konnten sich durch schnelle Vorlaufzeiten qualifizieren: Meike Staffeldt über 50m Schmetterling (Platz 2), 50m Brust (Platz 2) und 100m Freistil (Platz 3), Sophie Weyland über 50m Schmetterling (Platz 3), Fjordor Weis über 50m Freistil (Platz 5), Vanessa Tran über 100m Rücken (Platz 5), Lukas Knölker über 50m Rücken (Platz 7) und 100m Rücken (Platz 4), Christoph Risser über 100m Schmetterling (Platz 6) und Katrin Pein über 50m Freistil (Platz 7).

In den Staffelwettkämpfen konnten sich die SGS-Teams behaupten, die 4x100m Lagen- und 4x100m Freistil-Staffeln der Damen holte jeweils die Silbermedaille, die Herrenstaffeln über 4x100m Lagen und 4x100m Freistil konnten jeweils die Bronzemedaille erkämpfen. Die 8x50m-Freistil-Mixedstaffel schloss das Rennen am letzten Tag mit einem 5.Platz ab.

Mit 156 neuen persönlichen Bestzeiten und 92 Medaillenplätzen kehrten die SGS-Aktiven nach langen drei Tagen aus Braunschweig zurück. Herzlichen Glückwunsch.

Vielen Dank an unsere Kampfrichter Michaela Risser, Heike Lange, Volker Flucht, Karsten Lippmann, Hartwig Knölker, Peter Achilles, Yvonne Scherenberg, Tatjana Knoll und Andrea Weyland und an den Nikolaus, der die SGS-Aktiven in der Nacht zum Sonntag mit kleinen Leckereien versorgt hat, obwohl keine geputzten Schuhe vor den Zimmertüren standen.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse

2015 12 SGS popov 1Aufgrund ihrer tollen Ergebnisse bei den zurückliegenden Wettkämpfen wurde Malin Grosse zum Alexander Popov-Swimming Cup 2015 eingeladen. Der 4-fache Olympiasieger lädt wieder mehr als 600 Aktive in seine Geburtstadt ein, um im sportlichen Wettstreit gegeneinander anzutreten. Neben dem eigentlichen Schwimmwettkampf, bei dem die Sieger hochwertige Preise des Sponsors Samsung gewinnen können, überzeugt dieser Wettkampf besonders durch sein großzügiges Rahmenprogramm. Eine „Stunde der Meister“, bei der ehemalige Olympiasieger und Weltmeister, u.a. Alexander Popov, ein Techniktraining anbieten und eine große Varieteshow am Samstagabend sind nur zwei Highlights dieses Schwimmfestes. Startberechtigt sind in diesem Jahr Sportler der Jahrgänge 2000/2001 und Sportlerinnen der Jahrgänge 2002/2003.  Die Schwimmschule Nikolai Evseev lädt acht deutsche Sportler, die sich durch die Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften empfohlen haben, nach Ekatarinenburg/Russland ein. Evseev, der 1988 bei den Olympischen Spielen in Seoul auf dem Treppchen stand, hat den Alexander Popov Swimming Cup von Anfang an unterstützt.  Nur durch die guten Kontakte von Nikolai Evseev werden die Kosten für die Übernachtung mit Vollpension sowie das Rahmenprogramm komplett übernommen.

Los ging es mit der Anreise am Donnerstag 03.12., die Wettkämpfe fanden vom 04.-06.12. statt, am Montag 07.12. ging es wieder auf die Heimreise.

Erste Eindrücke direkt von Malin aus Russland: Die Stimmung im Team Deutschland ist super. Auch sportlich läuft es bestens.
Am ersten Tag standen 50m Brust auf dem Programm. Nach 33,85s im Vorlauf konnte Malin mit 33,68 im Finale die Silbermedaille mit neuer Bestzeit gewinnen.
Am Samstag holte sie über die 200m Brust in neuem deutschen Altersklassenrekord in 2:35,77 sogar die Goldmedaille. Morgen folgen noch die 100m Brust. Samstag Nachmittag durfte Malin noch an einem Techniktraining mit Alexander Popov teilnehmen. Nach zwei von drei Tagen führt das Team Deutschland die Mannschaftswertung an. Am letzten Tag hat sie noch über die 100B in 1:14,16 in neuer Bestzeit die Bronzemedaille gewonnen.
Das Team Deutschland konnte die Führung in der Mannschaftswertung behaupten und den Popov-Cup 2015 gewinnen!

Protokoll

Wir gratulieren Malin zu dieser Nominierung für das Team Deutschland und natürlich ganz besonders zum Deutschen Altersklassenrekoird über 200m Brust und den tollen Zeiten!2015 12 SGS popov 2

2015 12 SGS popov 2

2015 12 SGS popov 4

2015 12 SGS popov 32015 12 SGS popov 2

2015 12 SGS popov 5

Nach den offenen Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften waren am letzten November-Wochenende 2015 die Masters mit ihren Deutschen Mastersmeisterschaften Kurzbahn 2015 dran. Christiane Reiß-Abdulrahman, Doro Pielke, Conni Neubert, Betina Hillmayr, Jochen Goebel, Joachim Steincke sowie Alexander Middendorff waren ab Freitag 27.11.2015 in Freiburg auf der Kurzbahn am Start.

1. Tag DKMM in Freiburg: Den Anfang machte Alexander Middendorff mit einem 10. Platz auf 200 m Lagen. Kurz darauf sprang er schon wieder ins Becken und konnte die 200 m Freistil auf Platz 13 beenden. Auch Joachim Steincke schwamm die 200 m Freistil. Er konnte in seiner Altersklasse den 7. Platz erreichen. Die erste Medaille für die SGS-Hannover konnte Betina Hillmayr in Empfang nehmen. Sie errang für ihre 200 m Freistil Bronze, auf den 6.Platz schwamm Doro Pielke in 2:43,69min . Die 4 x 50 m Freistil-Staffel mit Joachim, Betina, Christiane und Alexander verfehlte nur knapp den Bronzerang um 15 Hundertstel Sekunden.

Die weiteren Liveberichte aus Freiburg werden in Kürze veröffentlicht.

Unsere schnellen SGS-Masters kehren mit 5 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronzemedaillen aus Freiburg zurück. Jochen Goebel holte jeweils Gold über 50m und 100m Brust in der AK 80. Christiane Reiß-Abdulrahman erkämpfte sich jeweils Gold über 50m Brust und 50m Freistil und die Bronzemedaille über 50m Schmetterling. Conni Neubert holte Gold über 50m Brust, Silber über 50m Schmetterling und 100m Lagen und Bronze über 100m Brust. Die 4x50m Lagenstaffel der Damen in der AK 200+ mit Doro Pielke, Conni Neubert, Betina Hillmayr und Christiane Reiß-Abdulrahman holte sich die Bronzemedaille nur 5 Hunderstel Sekunden hinter den Silberrang.

In der Mehrkampfwertung aus vier 50m-Strecken und 100m Lagen belegte Conni Platz 1 und Christiane holte die Silbermedaille.

Wir gratulieren unseren SGS-Masters zu den tollen Erfolgen in Freiburg.

SGS-Ergebnisse

Weitere Infos sind auf der Veranstaltungshomepage zu finden.

Mit 16 Medaillen bei 42 Starts konnten die Nachwuchsschwimmer und -schwimmerinnen bei den Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn 2015 im heimischen Stadionbad mit starken Leistungen überzeugen. Gold holten sich Alexander Cornberg über 100m Rücken und Hannes-Ole Klar über 200m Rücken. Fließigster Medaillensammler war Michael Knoll, der sich bei sieben Starts siebenmal eine Medaille sichern konnte. Über 100m Freistil, 100m Lagen, 100m Schmetterling, 100m Brust sowie 200m Freistil und 200m Lagen konnte er die Silbermedaille erkämpfen, ergänzt wurde die Medaillensammlung durch Bronze über 100m Rücken. Erfreulich auch das Bild bei der Siegerehrung der 2005er Jungs über 100m Rücken, das gesamte Siegerpodest war in SGS-Hand. Gold an Alexander Cornberg, Silber an Hannes Ole Klar und Bronze an Michael Knoll! Super Jungs!

Alexander Cornberg erkämpfte sich dazu noch Bronze über 50m und 100m Schmetterling, auch Melina Elsholz holte sich eine Bronzemedaille, sie belegte über 200m Brust den dritten Platz. Neben der Goldmedaille über 200m Rücken holte Hannes Klar noch Silber über 200m Brust und 100m Rücken. Nico Mix konnte sich die Silbermedaille über 50m Brust sichern.

Herzlichen Glückwunsch zu den vielen tollen Ergebnissen und den 32 neuen Bestzeiten!

Vom 19. bis 22. November 2015 fanden in Wuppertal die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften 2015 statt. Wieder einmal war die Schwimmoper Austragungsstätte der nationalen Wettkämpfe auf der 25m-Bahn. Startberechtigt waren über alle Strecken die TOP 100-Schwimmerinnen und -Schwimmer in der offenen Wertung aus der gesamten Republik. Durch die tollen Leistungen bei den zurückliegenden Wettkämpfen hatten sich auch unsere SGS-Aktiven Meike Staffeldt, Vanessa Tran, Marc Wewstaedt und Sophie Weyland für Wuppertal qualifiziert. Zur Verstärkung der Staffeln war auch Natalie Rose mit dem SGS-Team in die Stadt der Schwebebahn gereist.

Die SGS-Aktiven zeigten tolle Leistungen. Meike Staffeldt konnte ihre Qualifikationszeit über 200m Freistil über über eine halbe Sekunde verbessern und in 2:04,43min auf Platz 31 schwimmen. Bei ihren Starts über 50m und 100m Freistil schwamm Meike einige Hundertstel über der Qualizeit und belegte die Plätze 27 und 35. Auch Vanessa Tran konnte 50m und 100m Rücken und 100m Freistil ihre Zeiten, mit denen sie sich für Wuppertal qualifiziert hatte, bestätigen. Über die 100m Lagen machte sich dann die sehr kurze Pause nach dem Rückenstart bemerkbar. Marc Wewstaedt schmetterte die 50m in neuer Bestzeit von 0:25,27min auf den 33. Platz, über 100m Schmetterling und 100m Lagen bestätigte auch Marc seine bisherigen Zeiten. Sophie Weyland schwamm über die 200m Schmetterling in 2:25,48 min auf den 44. Platz.

Die Staffel über 4x50m Freistil mit Meike, Nathalie, Sophie und Vanessa erreichte in 1:48,57 min auf den 19. Platz schwimmen. Über 4x50m Lagen mit Vanessa, Meike, Sophie und Nathalie schwamm das SGS-Team in 2:00,62 min auf den 23.Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen bei der DKM 2015 in Wuppertal!

  SGS-Ergebnisse

Weitere Infos sind auf der Veranstaltungshomepage zu finden.

Ab sofort stehen auf der Veranstaltungsseite das Protokoll, die Vereinsergebnislisten, die ENM-Übersicht und die DSV-Ergebnisdatei zum Download zur Verfügung.

Einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Kampfrichter für einen schönen Wettkampf. Die SGS Hannover freut sich auf ein Wiedersehen im Stadionbad.

 

 

DSVdmsj15Zwei Wochen nach dem Landesentscheid starteten unsere A-Mädels am 14. und 15.11.2015 beim DMSJ Bundesfinale im heimischen Stadionbad.

Meike Staffeldt, Kay Luisa Lange, Vanessa Tran, Alba Karrer, Sophie Weyland und Katrin Pein qualifizierten sich mit einer Gesamtzeit von 22:43,19 min aus dem Landesentscheid für den Vergleich der sechs besten deutschen Staffelmannschaften.

Schon nach der ersten Strecke über 4x100m Freistil konnten sich die Damen um 1,5 Sekunden steigern, auch die 4x100m Bruststaffel wurde 1,2 Sekunden schneller beendet als noch vor zwei Wochen. Die abschließende Rückenstaffel am ersten Tag wurde schließlich ebenfalls - ganze 2,3 Sekunden - schneller geschwommen. Damit lagen die Damen nach dem ersten Tag im Zwischenstand auf dem vierten Platz, dicht gefolgt vom SCW Eschborn nur dünne 4 Sekunden hinter unseren Damen und die SG Bayer etwas über 5 Sekunden hinter dem SGS-Team.

Der zweite Tag begann mit der 4x100m Schmetterlingsstaffel, unsere Mädels hatten über Nacht aufgetankt und konnte das Rennen wiederum schneller beenden (-3,2 Sekunden) als noch vor zwei Wochen. Aber auch die Verfolger hatten schnelle Damen ins Wasser geschickt. DIe SG Bayer schob sich knappe 2 Sekunden an unseren Mädels vorbei, der SCW Eschborn konnte auf Abstand gehalten werden. Die letzte Strecke über 4x100m Lagen sollte also die Entscheidung über das Gesamtergebnis bringen. Auch hier verbesserten sich die Damen des SGS-Teams nochmals um knapp 3 Sekunden im Vergleich zu den Ergebnissen beim Landesentscheid. Die Damen der SG Bayer waren gute 4 Sekunden schneller, so dass die Abstand auf Platz 4 letztendlich nur 6 Sekunden betrug.

Unsere SGS-Damen beendeten das DMSJ Bundesfinale mit tollen Leistungen und starken Verbesserungen in einer Gesamtzeit von 22:32,28min und einem tollen fünften Platz!

Wir gratulieren recht herzlich zu diesem tollen Erfolg! Herzlichen Glückwunsch an die SGS-Boxerinnen Meike, Kay, Vanni, Alba, Sophie und Katrin!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.