News Archiv

25 erste Plätze für die SGS-Nachwuchsschwimmer!

Am 22. und 23. November 2014 trugen die jüngeren Jahrgänge ihre Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn aus, Im Stadionbad Hannover waren 421 Aktive aus 87 niedersächsischen Vereinen am Start. 2061 Einzel- und 29 Staffelmeldungen boten spannende Wettkämpfe bei den Mädels der Jahrgänge 2002 bis 2004 und den Jungs der  Jahrgänge 2001 bis 2004. Zwei Wochen nach den LandeskurzbahnMS der älteren Jahrgänge war die SGS mit 12 Aktiven der jüngeren Jahrgänge vertreten, die 60 Einzelstarts absolvierten.

Sowohl in den Jahrgangswertungen wie auch in den Jugendfinals am Nachmittag schwammen unsere SGS-Aktiven ganz vorne mit und sammelten fleißig neue Bestzeiten und eine Menge Edelmetall und Pokale.

Jahrgangsmeister wurden Malin Grosse über 50m, 100m und 200m Brust, 100m Freistil und 200m Lagen, Pauline Kluvetasch über 200m Schmetterling, Lukas Knölker über 100m, 200m und 400m Freisitl, über 50m, 100m und 200m Rücken und über 50m und 100m Schmetterling und Christoph Risser über 200m Schmetterling sowie 200m und 400m Lagen.

Silber in den Jahrgängen ging an Malin über 400m Lagen, Pauline über 100m Lagen und Christoph über 100m Schmetterling. Die Bronzemedaille erschwammen sich Malin über 100m Rücken, Pauline über 50m Freistil und Christoph über 50m Schmetterling und 100m Freistil.

In den jahrgangsübergreifenden Jugendfinals am Nachmittag konnten sich alle Qualifizierten nochmals steigern. Malin holte über 50m und 100m Brust sowie über 100m Freistil den Goldpokal, über 100m Rücken gab es die silberne Zwei. Lukas gewann über 50m und 100m Rücken sowie 50m Schmetterling die goldene Eins, über 100m Schmetterling gab es den Silberpokal und Bronze konnte er für die 100m Freistil in Empfang nehmen. Jeweils die Gold-Eins holte sich Christoph für 100m Freisitl und 100m Schmetterling und den Bronzepokal gab es für die 50m Schmetterling. Weitere Finalteilnehmerin war Pauline, die über 100m Lagen nochmals schneller als im Vorlauf auf den 7.Platz schwamm.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den tollen Erfolgen und 49 neuen Bestzeiten auf der Kurzbahn.

Protokoll   SGS-Ergebnisse

Meike Staffeldt Landesmeisterin über 200m Freistil in schnellen 2:04,81 min

Eine Silbermedaille schnappte sich nach langen 1500m Freistil Kay Luisa Lange in 18:20,94 min und auch zahlreiche Bronzemedaille konnten auf dem Siegerpodest in Empfang genommen werden. Sophie Weyland errang über 2:39,91 min den dritten Platz, auch über 200m Lagen konnte sie in 2:27,61 min den dritten Platz belegen. Nils Frese schmetterte über 200m Schmetterling in 2:11,18 min zur Bronzemedaille. Im Finale über 50m Schmetterling konnte Marc Wewstaedt in 0:25,71 min Bronze erkämpfen, nachdem er über 100m Schmetterling um 1 Hunderstelsekunde an Platz 3 vorbeigeschrammt war.

Auch in den Jahrgangswertungen konnten die SGS-Aktiven eine Menge Medaillen einkassieren.

Gold gab es für Meike Staffeldt über 100m Freistil in 0:58,39 min, ebenso über 50m Freistil ging es in 0:27,05 min ganz oben auf das Podest. Auch die 200m Freistil konnten souverän mit 11 Sekunden Vorsprung in 2:04,81 min von Meike gewonnen werden. Gleich vier Goldmedaillen erkämpfte sich im Jahrgang 2001 Gretha Grimsehl. Über 100m Schmetterling ging es in 1:09,15 min ins Ziel, die 200m schmetterte Gretha in 2:29,88 min zum ersten Platz. Über die 200m Lagen ging es in 2:29,32 min zu Gold und die 400m Freistil konnte Gretha in schnellen 4:41,98 min beenden. Im Jahrgang 1998 erschwamm Sophie Weyland die Goldmedaille über 200m Brust in 2:39,91 min, über die halbe Distanz 100m Brust ging es in 1:14,91 min auf den ersten Platz. Auf den 50m Brust erschwamm Sophie in 0:35,09 min wie auch über 200m Lagen in 2:27,61 min die Silbermedaille. Rebecca Oelze konnte über 200m Brust im Jahrgang 1997 in 2:56,44 min Bronze erschwimmen. Dreimal Bronze konnte sich Kay Luisa Lange im Jahrgang 1999 sichern, über 200m Brust in 2:43,35 min, über 200m Lagen in 2:30,41 min und über 100m Brust in 1:16,84 min ging es jeweils auf den dritten Platz.

Weitere Finalteilnahmen konnten Meike Staffeldt (100m Freistil - Platz 4 und 50m Freistil - Platz 4), Marc Wewstaedt (50m Rücken - Platz 6 und 50m Freistil - Platz 6), Nathalie Rose (100m Schmetterling - Platz 7) und Sophie Weyland (100m Brust - Platz 6) erringen.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den tollen Ergebnissen bei der LKM 2014. Vielen Dank auch an das Helferteam für die Unterstützung beim Auf- und Abbau, vor und hinter den Kulissen und an unsere Kampfrichter.

SGS-Ergebnisse   Landesmeister   Landesjahrgangsmeister

Auch in diesem Jahr hat sich die Reise der kleinen aber feinen Auswahl der SGS-Masters nach Einbeck gelohnt. Einige nutzten den Wettkampf am Samstag 26.10.2014 als Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften der Masters in 5 Wochen in Bremen, einige nutzten ihn einfach nur als Wettkampf, um zu sehen, was als Master so geht - aber alle nutzten ihn, um sich mit isotonischen Getränken zu versorgen.

Vielen Dank an unsere fleißige Kampfrichterin Ilona.

 

Protokoll

bshlogoAm Wochenende 11./12.10.2014 fanden im Stadionbad die Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 2014 statt. Insgesamt 36 Vereine hatten über 2400 Meldungen abgegeben. Die SGS war mit 45 Aktiven vertreten, die in 217 Einzel- und 12 Staffelstarts ins Wasser sprangen. Auf dem Weg zu den im November folgenden Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn galt es hier Bestleistungen zu zeigen und die bisherigen Zeiten weiter zu verbessern.

Dieses gelang unseren Aktiven hervorragend! Sagenhafte 185 neue Bestzeiten konnten erzielt werden. 33 erste, 33 zweite und 23 dritte Plätze waren die Ausbeute auf dem Siegerpodest.

In der offenen Wertung der Bezirksmeister konnten die folgenden Aktiven Medaillen erkämpfen: Meike Staffeldt wurde Bezirksmeisterin über 100m Freistil und errang jeweils Silber über 50m Brust und 50m Freistil. Sophie Weyland holte sich den Bezirkstitel über 200m Brust und 200m Schmetterling sowie jeweils die Silbermedaille über 100m Brust sowie 200m und 400m Lagen und Bronze über 50m Brust. Silber gab es für Kay Luisa Lange über 800m Freistil. Max Rödger holte sich Silber über 1500m Freistil. Über die 200m Schmetterling ging der komplette Medaillensatz an die SGS. Neben der Goldmedaille von Sophie konnte sich Gretha Grimsehl Silber sichern und Nathalie Rose errang die Bronzemedaille. Nathalie sicherte sich auch Bronze über die 100m Schmetterling.

Auch in den Jahrgangswertungen wurden fleißig Medaillen gesammelt:  Pauline Kluvetasch (Jg. 2003) holte Gold über 50m Schmetterling, 200m Schmetterling, 50m Freistil, 100m Rücken und Bronze über 100m Freistil. Malin Grosse (Jahrgang 2002) errang Gold über 200m Brust und 200m Freistil, Silber über 100m Freistil, 100m und 200m Rücken und 100m Schmetterling sowie Bronze über 50m Schmetterling und 100m Lagen. Gretha Grimsehl (Jahrgang 2001) schnappte sich die Goldmedaille über 100m Freistil, 50m Schmetterling, 200m Schmetterling, 200m Lagen, 100m Brust und 200m Freistil. Fabienne Heeren (Jahrgang 2000) errang Gold über 200m Rücken, Silber über 50m Freistil und 100m Rücken, Bronze über 100m und 200m Freistil, 100m Lagen und 100m Brust. Emma Schell (Jahrgang 1999) schwamm über 100m Freistil zu Silber und Bronze gab es über die 200m Freistil. Meike Staffeldt (Jahrgang 1998) erschwamm sich Gold über 50m und 100m Freistil sowie 50m Brust, Silber über 50m Schmetterling, Bronze über 100m und 200m Lagen. Kay Luisa Lange (Jahrgang 1999) gewann Gold über 100m und 200m Brust, Silber über 50m Brust sowie 200m und 400m Freistil. Sophie Weyland (Jahrgang 1998) holte sich Gold über 100m und 200m Brust, 200m Schmetterling und 400m Lagen, Silber über 100m und 200m Lagen sowie 50m Brust. Rebecca Oelze (Jahrgang 1996) errang Silber über 200m Brust. Melissa Kreye (Jahrgang 1995) holte in der Wertung der Juniorinnen Silber über 50m und 100m Schmetterling und Bronze über 50m Freistil. Svenja Staffeldt (Jahrgang 1996) erkämpfte Silber über 50m Schmetterling und 100m Rücken. Lena Sophie Klar (Jahrgang 2002) holte Silber über 400m Freistil und 100m Brust und Bronze über 50m Brust, Fenja Beckmann (Jahrgang 1996) erschwamm Silber über 200m Rücken und Bronze über 100m Rücken. Für Lea Mareike König (Jahrgang 2000) gab es über 200m Lagen die Bronzemedaille.

Bei den Herren gab es für Lukas Knölker (Jahrgang 2001) Gold über 100m Freistil, 50m Schmetterling, 100m Lagen, 200m Schmetterling, 200m Lagen, 100m Rücken, 100m Schmetterling und 200m Freistil. Christoph Risser (Jahrgang 2001) errang Gold über 50m Freistil sowie Silber über 100m Freisitl, 50m Schmetterling, 100m Lagen, 200m Schmetterling und 200m Lagen. Odeli Gontar (Jahrgang 2000) gewann Gold über 50m Freistil und Silber über 100m Freistil und 50m Rücken. Max Rödger erschwamm Silber über 100m Freistil. Jonas Oestereich (Jahrgang 1998) errang über 200m Schmetterling die Silbermedaille sowie über 100m und 200m Freistil und 100m Schmetterling die Bronzemedaille, Pascal Schelper (Jahrgang 2000) gewann Gold über 50m Rücken. Bronze gab es für Dirk Noack (Jahrgang 1995)  über 200m Brust, auch Sebastian Gehrke (Jahrgang 1995) holte sich Bronze über 50m Schmetterling. Maximilian Küster (Jahrgang 2002) konnte sich über 200m Rücken die Silbermedaille schnappen.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den super Ergebnissen, auch die hier nicht namentlich genannten Schwimmerinnen und Schwimmer erreichten tolle Ergebnisse. Auch möchten wir uns bei unseren Kampfrichtern für ihren Einsatz bedanken.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse  

Am letzten September-Wochenende waren auch eine Reihe unserer SGS-Masters an mehreren Orten in Niedersachsen unterwegs. Am Freitag und Samstag gingen 6 SGS-Masters beim schon traditionellen Schwimmfest Hildesheimer Rose an den Start. Krankheitsbedingt konnte etwa ein Drittel der abgegebenen 25 Einzelmeldungen leider nicht erfüllt werden, aber die verbliebenen sechs SGS-Mohikaner kämpften tapfer im Wasserparadies Hildesheim und erzielten eine Reihe neuer Bestzeiten. In der Gesamtwertung gab es für die zwei Damen einen 8. Platz, die vier Herren sammelten 56 Punkte und belegten Platz 6.

Protokoll   SGS-Ergebnisse

lsn logoAm Sonntag ging es dann in nördliche Richtung bis kurz vor die Tore Bremens. Im Hallenbad Achim wurden die niedersächsische DMS Masters ausgetragen. Das neunköpfige SGS-Team hatte insgesamt 24 Wettkämpfe zu bestreiten, dabei musste berücksichtigt werden, dass mindestens zwei Damen und zwei Herren vertreten sein müssen und jeder Aktive höchstens viermal starten darf. Wie bei der offenen DMS im Frühjahr gibt es für jede erzielte Zeit Punkte, diesmal nach der Masterstabelle. Das SGS-Team schlug sich bei seinem Debut bei der DMS Masters beachtlich, in der Gesamtwertung aller niedersächsischen Mannschaften konnte mit 13.839 Punkten ein toller 5.Platz belegt werden.

Protokoll   Gesamtwertung   SGS-Ergebnisse

Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen und vielen Dank an unsere Kampfrichter.

bshlogoMit neun Mannschaften in den Altersklassen A bis E war die SGS Hannover in diesem Jahr beim DMSJ Bezirksentscheid im Stadionbad Hannover vertreten. Bedingt durch die späten Sommerferien war die Kommunikation zur Mannschaftsaufstellung stellenweise etwas holprig, erschwerend kamen noch einige Krankheitsausfälle und kurzfristige Termin-Schwierigkeiten hinzu.

Letztendlich konnten aber fast alle Teams im Bezirksentscheid ihre tollen Leistungen im Wasser des heimischen Stadionbades auch zeigen. Es wurden trotz der erst kurzen Trainingsphase seit Saisonbeginn schon tolle Ergebnisse präsentiert und noch einige Pflichtzeiten für die Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften erreicht.

Die A-Mädels mit Meike Staffeldt, Nathalie Kreth, Sophie Weyland, Senta Schrewe und Katrin Pein konnten in 24:54,64 min den dritten Platz und die Bronzemedaille holen. Die Damen der B-Jugend mit Fabienne Heeren, Lea Mereike König, Emma Schell, Kay Luisa Lange und Lina Krumm schwammen in 25:31,68 min auf den 5.Platz. Die erste Mannschaft der C-Mädels mit Malin Grosse, Lena Sophie Klar, Emily Flucht, Greta Grimsehl und Jasmina Stahl beherrschte zu jeder Zeit das Rennen und siegte souverän mit über einer Minute Vorsprung in 25:33,51 min. Die zweite C-Mannschaft mit Lilly Schönleiter, Charlotte Hartung, Sabrina Achilles, Charline Heeren, Julia Fallenbeck und Donata Glaese erreichte in 30:52,00 min den 7. Platz. Die jungen Damen der D-Jugend mit Samanta Klassen, Anastasia Glowienka, Milla Niedenz, Pauline Kluvetasch, Johanna Gruben, Julianna Reisich konnten sich in 28:44,74 min auf den Bronzeplatz schwimmen.

Bei den Herren konnte sich das D-Team mit Lukas Stache, Alexander Bataineh, Peer Ole Wachtel, Felix Meßner, Leon Wiegand, Leon Beulke und Maik Linde leider aufgrund zweier Disqualifikationen nicht in die Gesamtwertung schwimmen. Nach dem ersten Tag lag das Team noch auf einem hoffnungsvollen 5.Platz, bevor die technikintensiven Brust- und Rückenstrecken anstanden. Das B-Team der Jungs war leider durch Krankheit und anderen Unwegbarkeiten so stark dezimiert, dass komplett abgemeldet werden musste.

Sehr erfreulich auch die Erfolge der beiden E-Mixed-Teams. Die erste Mannschaft mit Rebekka von Kladen, Melina Elsholz, Alexander Cornberg, Michael Knoll, Hanna Scherenberg und Hannes Ole Klar konnte in 12:40,47 min den zweiten Platz und die Silbermedaille in der Gesamtwertung erringen. Die zweite Mannschaft mit Marlene Küster, Cara Sue Lüdemann, Daniel Austermann, Debora Coors, Pia Opitz und Nico Mix erreichte mit einer Zeit von 14:24,10 min den 5.Platz.

Herzlichen Dank an alle Betreuer der Teams, an unsere Kampfrichter sowie auch an die Helfer, die beim Auf- und Abbau sowie hinter den Kulissen geholfen haben.

Wir gratulieren den B-Mädels, der 1.Mannschaft der C-Mädels und der 1. E-Mixed-Mannschaft zur Qualifikation zum Landesentscheid DMSJ am 18./19.10. in Osnabrück.

bshlogoDas Protokoll und die DSV-Wettkampf-Ergebnisdatei des Bezirksentscheid DMSJ 2014 im Stadionbad Hannover sind ab sofort auf der Veranstaltungsseite zu finden.

 Mit der Bekanntgabe der für den LSN-Landesentscheid DMSJ qualifizierten Mannschaften (18./19.10.) ist zum kommenden Wochenende zu rechnen.

Am Wochenende 20./21.09.2014 starteten die SGS-Aktiven in den ersten Wettkampf der noch jungen Saison 2014/2015. Für das Staatsbad-Pokalschwimmfest in Bad Nenndorf hatten 10 Vereine mit 234 Aktiven gemeldet, die in 24 Einzel- und 13 Staffelwettkämpfen an den Start gingen.

Die SGS Hannover war mit 23 Aktiven vertreten, die 126 Einzel- und 8 Staffelstarts absolvierten. Erfreulicherweise gab es keinerlei Krankheitsausfälle und Abmeldungen, so dass alle Meldungen erfüllt werden konnten.

Für das 200m-Lagenfinale hatten sich durch schnelle Vorlaufzeiten Dirk Noack und Katrin Pein qualifiziert. Dirk konnte seinen Qualiplatz 5 verteidigen und in 2:35,55 min im Ziel anschlagen. Katrin nutzte ihre Stärken über Kraul komplett aus und kämpfte sich vom Qualifikaktionsplatz 5 mit einem starken Finish in 2:41,66 min auf den ersten Platz vor!

Alle SGS-Staffeln schafften es aufs Siegertreppchen: Die 4x50m Freistil-Staffel der Jungs musste sich um 27 Hundertstel geschlagen geben und holte Silber, die Mädels kraulten sich auf die Plätze 1 und 2. Über 4 x50m Lagen schwammen die Herren zu Gold, die Damen holten Gold und Silber. Auch die 8x50m-Lagen-Mixedstaffel dominierten die SGS-Altiven, mit über 12 Sekunden Vorsprung konnte souverän die Goldmedaille erkämpft werden. In der 4x50m Bruststaffel am Nachmittag ging es für die Damen mit 5 Sekunden Vorsprung ganz oben aufs Treppchen.

Die bisher erst wenigen Trainingstage, die nach den Sommerferien absolviert werden konnten, brachten schon erstaunlich viele neue Bestzeiten zu Tage. 68 neue persönliche Bestzeiten, 24 erste, 20 zweite und 12 dritte Plätze konnten für die SGS-Aktiven notiert werden. Durch die altersmäßig recht breit gestreute SGS-Mannschaft konnten auch für die Mannschaftswertung viele wertvolle Punkte gesammelt werden. Mit 406 Punkten konnte das Team einen tollen 2.Platz hinter W98, die mit dreimal sovielen Starts vertreten waren, belegen. Nach Platz 3 im letzten Jahr und Platz 2 in diesem Jahr arbeiten wir uns langsam nach oben.

Mit den tollen Leistungen in Bad Nenndorf konnten auch noch viele neue Pflichtzeiten für die im Oktober anstehenden Bezirks-Kurzbahn-MS im heimischen Stadionbad erreicht werden.

Wir gratulieren allen Aktiven zu den Erfolgen in Bad Nenndorf.

Protokoll   SGS-Ergebnisse  

em2014Vom 13. bis 24. August 2014 finden in Berlin die Europameisterschaften 2014 im Wasserspringen, Synchronschwimmen, Freiwasserschwimmen und Schwimmen statt. Die Wettbewerbe der Springer und Synchronschwimmer finden ab 13.08. im Schwimm- und Sprunghalle Europapark (SSE) statt, die Freiwasserschwimmen bestreiten ihre Wettkämpfe vom 13.-17.08. auf der Regattastrecke Grünau. Die Wasserspringer kämpfen ab 18.08. in der SSE um die Medaillen und die Schwimmer starten ihre Meisterschaften am 18.08. im Velodrom, wo extra für die EM2014 ein temporäres 50m-Becken aufgebaut wurde.

eurosportFür alle, die nicht live dabei sein können, seien die gerade im Schwimmsport ungewohnt umfangreichen TV-Übertragungen der Schwimmevents empfohlen. Eurosport übertragt vom 18.08. bis 24.08. täglich ab ca. 9.30 Uhr die Vorläufe, zwischendurch auch Wettbewerbe der Wasserspringer und ab ca. 18.00 Uhr die Schwimm-Finals. Die genauen Übertragungszeiten können der nachfolgenden Unterlage entnommen werden. ARD und ZDF beschränken sich auf die Übertragung der Finals jeweils ab ca. 18.00 Uhr. Bereits am Donnerstag 14.08. (13.15 Uhr) und Samstag 16.08. (11.40 Uhr) gibt es Übertragungen der Freiwasser-Wettbewerbe.

pdf Übertragungszeiten Eurosport BLN2014   Link zur Veranstaltungshomepage BLN2014
      Link zum Ergebnisdienst BLN2014

em14

Videotrailer Eurosport zur EM 2014

 

WMM14

Samstag 9.August: Einen haben wir noch! Einen SGS-Start gab es noch am Samstag! Markus Tasche bestritt seinen letzten Start über die 400m Freistil. In 4:32,07 min schwamm er in seiner AK auf den 11. Platz.

Wir wünschen unseren SGS-Masters nun eine gute Erholung und noch viel Spaß in Kanada!

Nachfolgend nochmal alle Ergebnisse unserer erfolgreichen SGS-Masters während der WM 2014:

SGS-Ergebnisse

Vier + Vier + Fünf + Zwölf = SGS-Masters am Freitag

Nachdem der Donnerstag für unsere Aktiven in Montreal wettkampffrei war, ging es am Freitag mit vier 200m-Strecken nochmal zur Sache. Conni Neubert legte die 200m Brist in schnellen 3:42,11 min zurück und schwamm damit auf Platz 12. Dagmar Frese schlug nach flotten 3:09,35 min an und errang den 4. Platz. Ebenso auf den 4.Platz ging es über 200m Brust für Markus Tasche in 2:32,57 min. Den Abschluss des vorletzten Tages bildeten die 200m Schmetterling, die Nils Frese in 2:12,54 min und einem guten 5.Platz beendete.

Wir gratulieren unseren SGS-Masters und wünschen der Teilgruppe, die schon morgen zur Erkundung des Landes starten, eine schöne Rundreise!

Ob unsere Twitter-Fraktion wohl auch noch die Auflösung des Bilderrätsels vom Mittwoch liefert? Ja, sie tut es ;-)

Die noch ausstehenden Lösungen sollen natürlich noch vor der Weiterreise geschickt werden: 1. Fürs Abendessen, Nudeln mit Tomatensoße, wurde der 'Al dente Test' durchgeführt: sind die Nudeln bissfest, bleiben sie an der Decke kleben. 2.) Kann die tote Taube auf dem Nachbardach das Ergebnis von Tina und Connis Taubentennis-Match mit den Kasan-Werbefächern sein?? 3.) Maskottchen Lucy sitzt zur Probe in Doros neuem Schwimmrucksack. Die sonst bei WM übliche Abschlussfeier wurde aus Sorge wegen möglicher Demonstrationen gegen den Austragungsort der nächsten WM Kazan abgesagt. Unser Abschluss heute fand auf dem Mont Royal statt, in verschiedenen Wander- (oder Kletter-) Gruppen wurde der Ausblick auf Montreal einmal mehr genossen. Allen Reisenden schöne Tage in Canada wünschen Tina und Conni.

SGS-Ergebnisse

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.