News Archiv

Beim arena-meet 2015 am 11. und 12. April 2015 im heimischen Stadionbad zeigten die SGS-Aktiven auf der Zwischenstation zu den bevorstehenden Landes- und Norddeutschen Meisterschaften bereits tolle Leistungen. Exakt 100 neue Bestzeiten konnten erschwommen werden. Neben den vielen tollen Ergebnissen in den Vorläüfen konnten sich zahlreiche SGS'ler auch für die Finalläufe am Nachmittag qualifizieren.

Im Finale über 100m Schmetterling konnte Marc Wewstaedt in 0:58,57 min den ersten Platz erkämpfen. Lukas Knölker errang in 1:05,40 min den vierten Platz. Torsten Lippmann schwamm im Finale über 50m Rücken in schnellen 0:29,95 min auf den zweiten Platz. Im Finale über 100m Brust konnte Kay Luisa Lange in neuer Bestzeit von 1:18,29 min den zweiten Platz erkämpfen. Das folgende Herrenfinale über 100m Brust gewann Markus Tasche in 1:12,04 min. Im Finale über 50m Freistil schwamm Fjordor Weis nur knapp über seiner Vorlauf-Bestzeit in 0:25,65 min auf den zweiten Platz. Im Finale über 100m Rücken konnten die Plätze 2 und 3 von SGS-Aktiven belegt werden. Auf den zweiten Platz schwamm Lukas Knölker in neuer Bestzeit von 1:04,71 min  und den dritten Platz holte sich Torsten Lippmann in 1:04,90 min. Kay Luisa Lange errang im Finale über 50m Brust in 0:36,09 min den zweiten Platz. Im Finale über 50m Brust der Herren belegte Dirk Noack in neuer Bestzeit von 0:32,41 den vierten Platz. Im Finale der jüngeren Jahrgänge konnte sich Hannes Ole Klar über 50m Brust nochmals deutlich zum Vorlauf verbessern und in neuer Bestzeit von 0:44,90 min auf den fünften Platz schwimmen. Das Finale über 100m Freistil bestritten dann wieder zwei SGS-Aktive. Katrin Pein konnte in 1:02, 29 min den zweiten Platz erkämpfen, Emma Schell schwamm in 1:03,59 min auf Platz 7. Nach kurzer Verschnaufpause bestritt Katrin Pein dann auch noch das Finale über 50m Schmetterling und schwamm hier in 0:32,33 min auf den sechsten Platz.  Das abschließende Finale über 50m Schmetterling entschied Marc Wewstaedt in 0:25,97 min für sich, Torsten Lippmann folgte in 0:27,97 min auf dem dritten Platz.

In der Pokal-Gesamtwertung (vier punktbeste Starts) konnten die SGS-Aktiven nochmal fleißig abräumen. Im Jahrgang 2007 ging Platz 2 an Birte Marie Klar, im Jahrgang 2006 errang Hanna Scherenberg den zweiten Platz, Debora Coors holte sich den Pokal für Platz 3, im Jahrgang 1999 erzielte Kay Luisa Lange den dritten Platz, Katrin Pein gewann die Pokalwertung im Jahrgang 1999. Bei den Jungs belegte Hannes Ole Klar den zweiten Platz im Jahrgang 2005, Platz 1 im Jahrgang 2001 ging an Lukas Knölker, in der Wertung der Jahrgänge 1995 und älter gingen alle drei vorderen Plätze an SGS-Aktive, Platz 1 für Marc Wewsteadt, Platz 2 für Torsten Lippmann und Platz 3 für Fjordor Weis.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den tollen Leistungen beim arena-meet und wünschen für die bevorstehenden Meisterschaften viel Erfolg! Vielen Dank auch an unsere Kampfrichter Volker Flucht, Heike Lange, Beate Stahl, Hartwig Knölker, Yvonne Scherenberg, Karsten Lippmann, Birgit Schell und Frauke Klar.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse

Am vierten und letzten Tag der DM 2015 hatten unsere drei SGS-Damen jeweils zwei Starts auf der 50m-Bahn im SSE Berlin zu absolvieren. Meike Staffeldt belegte über 50m Freistil in 0:27,11 min den 26. Platz, über die 200m Freisitl ging es in 2:07,90 min auf Platz 39. Malin Grosse konnte sich im Vorlauf über 200m Brust in 2:41,88 min für das EYOF-Finale qualifizieren, am Nachmittag konnte Malin diese Zeit nochmals deutlich verbessern und das EYOF-Finale in neuer Bestzeit von 2:38,94 min gewinnen sowie einen neuen Landesaltersklassenrekord erzielen. Der alte Rekord 2:40,27 min bestand bereits seit 2005. Auch Gretha Grimsehl konnte sich über 100m Schmetterling für das EYOF-Finale qualifizieren, nach 1:07,72 min im Vorlauf konnte Gretha auch im FInale noch etwas zulegen und in 1:07,22 min in neuer Bestzeit auf den 6. Platz schwimmen.

Wir gratulieren den SGS-Mädels zu den tollen Ergebnissen in Berlin! Toll gemacht! WIr freuen uns auf spannende Landes-, Norddeutsche und Deutsche Jahrgangs-Meisterschaften!

DM15 Tag4

SGS-Ergebnisse

Vier neue Altersklassenrekorde | 3 Finalteilnahmen

Nach einem wettkampffreien Tag für unsere SGS-Damen ging es am dritten Tag der DM 2015 in Berlin zu neuen Bestleistungen. Meike Staffeldt bestätigte ihre Qualifikationszeit über 100m Freistil und schwamm in 0:58,72 min auf den 30. Platz. Gretha Grimsehl schwamm über 200m Schmetterling in 2:27,12 min zu einer neuen Bestzeit und konnte sich damit für das EYOF-Finale der Jahrgänge 2001 und 2002 qualifizieren, Im Finale steigerte sich Gretha nochmals und errang in 2:25,02 min den dritten Platz. Malin Grosse konnte über 100m Brust bereits im Vorlauf in 1:14,67 min einen neuen Landesaltersklassenrekord aufstellen und sich damit für das EYOF-Finale qualifizieren. Dort verbesserte sie ihre Zeit nochmals und belegte in 1:14,24 min den 2. Platz. Auch über 200m Lagen konnte Malin in 2:27,85 min im Vorlauf einen neuen Altersklassenrekord erzielen, in exakt dieser Zeit schlug Malin dann auch im EYOF-Finale am Nachmittag im Ziel an.

Wir gratulieren zu den tollen Ergebnissen am dritten Tag der DM und wünschen für den abschließenden Sonntag noch viel Erfolg!

DM15 Tag3

DM15 Tag1

Neuer Landesaltersklassenrekord über 400m Lagen für Malin Grosse

Am ersten Tag der DM 2015 in Berlin gab es bereits tolle Leistungen unserer Mädels. Malin Grosse verbesserte über 400m Lagen in 5:12,52 min ihre bisherige Bestzeit um über 10 Sekunden und erzielte damit außerdem einen neuen Landesaltersklassenrekord im Jahrgang 2002. In der gemeinsamen EYOF-Wertung (Jahrgang 2001 und 2002) belegt Malin den 12. Platz. Auch Gretha Grimsehl (Jg. 2001) verbesserte ihre alte Bestzeit über 400m Lagen um knapp 4 Sekunden und schlug in 5:17,65 min an. Gretha belegt damit Platz 23 in der EYOF-Wertung.

Herzlichen Glückwunsch!

Vom 9. bis 12. April 2015 finden in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) Berlin die 127. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen statt. Unter den 748 gemeldeten Aktiven aus 182 Vereinen werden auch 3 SGS-Schwimmerinnen sein. Meike Staffeldt, Malin Grosse und Gretha Grimsehl haben sich für die Teilnahme qualifiziert. Die drei Damen werden insgesamt zehn Vorlaufstarts absolvieren, bei entsprechendem Erfolg am Vormittag kann auch die ein oder andere Finalteilnahme am Nachmittag herausspringen. Untergebracht ist das SGS-Team wie immer im fußläufig erreichbaren Hotel direkt neben der Schwimmhalle, so dass auch kurze Pausen zur Erholung und Regeneration im Hotelzimmer genutzt werden können.

Los gehts mit den Wettkämpfen am Donnerstag um 9.00 Uhr, hier werden Malin und Gretha über die 400m Lagen starten. Der Freitag ist für unsere Damen wettkampffrei, bevor es am Samstag für Meike über 100m Freistil, für Gretha über die 200m Schmetterling und für Malin über 100m Brust und 200m Lagen geht. Am abschließenden Sonntag starten Gretha über 100m Schmetterling, Malin über 200m Brust und Meike über 50m und 200m Freistil.

Wir wünschen unseren SGS-Starterinnen viel Erfolg in Berlin!

SGS-Meldeergebnis   SGS-Starts

Weitere Infos gibt es auch auf der Veranstaltungshomepage.

bshlogoAm 21. und 22. März 2015 fanden im heimischen Stadionbad die Bezirks-Meisterschaften 2015 statt. Für die Wettkämpfe auf der 50m-Bahn hatten 37 Vereine 2107 Einzel- und 38 Staffelmeldungen abgegeben. Die SGS war mit 59 Aktiven vertreten, die 225 Einzel- und 6 Staffelstarts absolvierten.

Fünf Starts = zehn Medaillen für Meike Staffeldt!

Erfolgreichste Teilnehmerin der Veranstaltung war Meike Staffeldt, die sowohl in der Jahrgangswertung 1998 wie auch in der offenen Wertung fünf Goldmedaillen erkämpfte. Jeweils auf den ersten Platz ging es über 50m, 100m und 200m Freistil wie auch über 50m Brust und 200m Lagen. Super gemacht und an diesem Wochenende von niemand anderen im BSH erreicht.

Ein weiterer erster Platz in der offenen Wertung ging an Sophie Weyland (1998) über 200m Schmetterling, über 200m Lagen holte Sophie Silber in der offenen Wertung und über 200m Brust ging es zur Bronzemedaille. Ebenfalls Silber in der offenen wie auch in der Jahrgangswertung 1999 gewann Alba Karrer über 50m Rücken.

Gold in den Jahrgangswertungen holten sich neben den bereits erwähnten Aktiven auch Lukas Stache über 200m Freistil, Odeli Gontar und Max Rödger ebenfalls über 200m Freistil. Auch Gold ging an Odeli über 100m Rücken, Svenja Staffeldt über 50m Schmetterling, Lena Sophie Klar, Sophie Weyland und Kay Luisa Lange über 200m Brust, Odeli Gontar und Max Rödger über 100m Freistil, Pascal Schelper über 50m Rücken, Alexander Cornberg und Jonas Oestereich über 100m Schmetterling, Alba Karrer über 100m Brust sowie Lena Sophie Klar und Hannes Ole Klar über 200m Rücken.

Silber in den Jahrgangswertungen erkämpften sich Lena Sophie Klar, Emily Flucht, Katrin Pein und Hannes Ole Klar, über 200m Freistil, Sophie Weyland, Hannes Ole Klar und Pascal Schelper über 50m Brust, Fabienne Heeren und Hannes Ole Klar über 100m Rücken, Jasmina Stahl und Hannes Ole Kllar über 200m Brust, Pauline Kluvetasch, Katrin Pein, Svenja Staffeldt und Michael-Christoph Knoll über 100m Freistil, Lea-Mareike König, Hannes Ole Klar und Sophie Weyland über 200m Lagen, Alba Karrer, Hannes Ole Klar und Odeli Gontar über 50m Rücken, Sophie Weyland über 100m Schmetterling, Melina Elsholz. Lena Sophie Klar und Hannes Ole Klar über 100m Brust, Emma Schell, Alexander Cornberg und Odeli Gontar über 50m Freistil.

Bronze in den Jahrgangswertungen errangen Kay Luisa Lange, Michael-Christoph Knoll und Rebecca Oelze über 200m Freistil, Kay Luisa Lange über 50m Brust, Lena Sophie Klar, Alba Karrer, Pascal Schelper und Fenja Beckmann über 100m Rücken, Charline Heeren über 200m Schmetterling, Melina Elsholz, Katrin Pein, Lukas Stache und Oedli Gontar über 50m Schmetterling, Melina Elsholz, Lea Mareike König, Lukas Stache und Jonas Oestereich über 100m Freistil, Charline Heeren und Michael-Christoph Knoll über 200m Lagen, Alexander Cornberg über 50m Rücken, Pauline Kluvetasch über 100m Schmetterling, Senta Schrewe und Tim Buhmann über 100m Brust, Melina Elsholz, Katrin Pein, Alba Karrer, Svenja Staffeldt und Jonas Oestereich über 50m Freistil.

In den Staffelwettbewerben gab es spannende Rennen. Bei den Damen schwamm die 4x100m Lagenstaffel mit Alba Karrer, Meike Staffeldt, Sophie Weyland und Katrin Pein auf den 2. Platz, über 4x100m Freistil ging es für das SGS-Team Katrin Pein, Emma Schell, Sophie Weyland und Meike Staffeldt nur um 1 Zehntelsekunde geschlagen auch auf den Silberrang. Die Herren holten jeweils Bronze. Über 4x100m Lagen schwammen Roman Wildmann, Dirk Noack, Jonas Oestreich und Odeli Gontar auf den dritten Platz, ebenso ging es über 4x100m Freistil mit Henner Flucht, Roman Wildmann, Jonas Oestereich und Odeli Gontar auf den dritten Platz.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den tollen Erfolgen im Stadionbad.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse  

In ihrer Ausgabe vom 12.03.2015 hat die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) über den Aufstieg der beiden DMS-Teams berichtet:

150312 HAZ DMS

50 Starts - 40 Podestplätze, dies war die Ausbeute am vergangenen Wochenende 14./15.03.2015 bei den Norddeutschen Masters-Meisterschaften in Braunschweig. 12 Teilnehmer ließen es sich wieder einmal nicht nehmen, sich mit ganz Norddeutschland zu vergleichen. So traten Christiane Reiß-Abdulrahman, Conni Neubert, Claudia Hintze, Barbara Weßling, Betina Hillmayr, Axel Alber, Matthias Bittens, Joachim Steincke, Alexander Middendorff, Herbert Scholvin, Burkhard Wildeboer und Hans-Joachim Goebel am Samstag früh die Reise nach Braunschweig zum Sportbad Heidberg an. Bei insgesamt 50 Starts konnten 40 Medaillen mit nach Hause genommen werden, darunter 14 x Gold, 16 x Silber und 10 x Bronze. Besonders hervorheben möchten wir die herausragende Leistung unserer AK 280 - Lagen-Mixed-Staffel die in der Besetzung von Burkhard Wildeboer, Claudia Hintze, Conni Neubert und Hans-Joachim Goebel mit einem Abstand von über 7 Sekunden zum 2. Platz die Goldmedaille holen konnte.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreiche Mastersmannschaft!
 
Protokoll   SGS-Ergebnisse

Am Samstag den 07.03.2015 fuhren 9 Masters zur 36. Internationalen Masters Gala um den Goslarer Adler. Darunter Christiane Reiß-Abdulrahman, Doro Pielke, Betina Hillmayr, Kai Dorau, Holger Ladenthin,Joachim Steincke, Klaus Elsholz, Matthias Bittens und Marco Steding.
 
Bei insgesamt 46 Starts konnten 23 Goldmedaillen, 9 Silber- und 5 Bronzemedaillen mit nach Hause genommen werden. Je einen Pokal für die Punktbeste Leistung bekamen Christiane Reiß-Abdulrahman für je 50 m Freistil und Brust, Holger Ladenthin für 100 m Freistil und Kai Dorau für 50 m Freistil. Herzlichen Glückwunsch den Aktiven! Unser besonderer Dank geht an Ilona Horst, die sich wieder als Kampfrichter für uns zur Verfügung stellte.
 

 

 

In ihrer Ausgabe vom 02.03.2015 bzw. 03.03.2015 haben auch die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) und Neue Presse (NP) vom 17. SGS-Piranha-Meeting 2015 berichtet:

 

 150303 NP Piranha

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.