News Archiv

Am Sonntag 01.08.21 berichtete das ZDF in einem längeren Beitrag über Alaa und seinen Bruder in Tokio, es folgte dann auch noch ein Studiointerview mit den Beiden und Katrin Müller-Hohenstein.

ZDF-Bericht über Alaa und Mo Maso Studiointerview im ZDF
   2021 07 maso1

tokio2021Am Freitag Mittag ging es für unseren SGS-Schwimmer Alaa Maso endlich los. Im Lauf 5 auf der Bahn 2 bestritt er sein olympisches Debut im Tokyo Aquatic Center.

Alaa schwamm ein beherztes Rennen und konnte in 0:23,30 min als Vierter in seinem Lauf anschlagen. Damit schwamm er nur knapp über seiner bisherigen Bestzeit und die zweitschnellste Zeit, die er jemals über 50m Freistil geschwommen ist.

Herzlichen Glückwunsch nach Tokyo!

   

tokio2021Bereits am Anfang der Woche ist unser SGS-Schwimmer Alaa Maso in Tokio eingetroffen, inzwischen hatte er Gelegenheit auch ein bisschen olympische Luft in der Schwimmhalle zu schnuppern.

Am Freitag Abend Ortszeit nahm Alaa mit seinem Team an der Eröffnungsfeier teil, hier ergab sich auch die Gelegenheit, seinen Bruder Mohamad, der Syrien im Triathlon vertreten wird, zu treffen.

Die HAZ berichtet in ihrer Ausgabe am Samstag 24. Juli 2021 über Alaa und seinen Bruder in Tokio:

HAZ alaa 210724

Alaa hat uns ebenfalls ein paar Fotos aus Tokio gesandt.

  2021 07 Tokio 09   2021 07 Tokio 09

Seinen Start über 50m Freisitl wird Alaa am Freitag 30.07.2021 gegen 12.05 Uhr im Lauf 5 auf Bahn 2 haben. Wir werden weiterhin berichten.

Ab 12.07.21 trafen sich alle 29 Refugee Olympic Athleten aus 13 Ländern, die sich für Tokio qualifiziert haben, in Doha. Wir wurden im Hotel Torch untergebracht und dürfen am Aspire Dome einmal am Tag unsere Trainingseinheiten absolvieren.

Neben täglichen Corona PCR Test und Interviews für die Presse haben wir zwei Mal am Tag an den Sitzungen teilgenommen, wo uns die wichtige Informationen über die Reise-und Anreisebestimmungen und Corona Auflagen an den Aufenthaltsorten in Waseda University Kollege und in Olympische Village in Tokio mitgeteilt wurden.

Leider hatte uns kurz vor Abreise vom Hotel zum Flughafen eine schlechte Nachricht erreicht. Ein Mitglied der Mannschaft wurde an diesem Tag positiv getestet. Um sicher zu gehen, mussten wir uns alle zuerst in die Hotelquarantäne begeben. Der IOC hat am nächsten Tag eine Erklärung abgegeben, die unter https://olympics.com/en/news/ioc-statement-on-the-refugee-olympic-team zu finden ist.

Alle Athleten durften weiter unter strengen Corona-Auflagen und der Genehmigung vom NOC Katar täglich trainieren. Nach fünf aufeinanderfolgenden Tagen mit negativen PCR Tests ist das Team nun am Montag in Tokio eingetroffen.

 

lsnjuli2021aNur eine Woche nach dem LSN Sommer in Westerstede stand am 10. und 11. Juli 2021 im Ricklinger Bad Hannover der LSN Sommer für die älteren Jahrgänge (Jungs Jg. 2007 und älter / Mädels Jg. 2008 und älter) auf dem Kalender. Der Wettergott meinte es auch an diesem Wochenende sehr gut mit allen Beteiligten, Sonnencreme war ein heißgefragtes Gut im schönsten Freibad Hannovers. Der Einlass der Sportler wurde, wie bereits bei einigen Wettkämpfen in letzter Zeit geübt, in drei Zeitslots geregelt, so dass es sehr entspannt zuging. Auch beim Einschwimmen im Wasser war ausreichend Platz für alle Sportler, die 30 Minuten Einschwimmzeit pro Gruppe wurden selten komplett ausgeschöpft.

Insgesamt etwa 350 Sportler waren, verteilt über die vier Abschnitte an den beiden Tagen, im Freibad, so dass es zu jeder Zeit sehr gesittet verlief und ausreichend Platz für alle Teilnehmer vorhanden war. Das großzügige Platzangebot auf den Liegewiesen des Bades wurde gerne in Anspruch genommen, zum Sonnenschutz hatten die teilnehmenden Vereine ihre eigenen Pavillons mitgebracht und als Aufenthaltsfläche für ihre Sportler aufgebaut. Ein paar kleine Staus vor den sanitären Anlagen entstanden leider, da einige Sportlerinnen meinten, diese zum Hineinzwängen in ihren Carbonanzug nutzen zu müssen. Im Wettkampfbecken wurden bei bestem Sommerwetter tolle Leistungen geboten und zahlreichen neue Bestzeiten erschwommen. In den Finals über die 50m-Strecken kamen die Zielrichter nicht nur wegen der Sonne ins Schwitzen, die engen Zielanschläge der Sportler sorgten für ein paar Fragezeichen in den Augen und ein wenig Arbeit in der Auswertung.

Die SGS Hannover als Ausrichter des LSN Sommer war mit 22 Sportlern vertreten, die für 68 Einzelstarts gemeldet hatten. Neben 28 neuen persönlichen Bestzeiten konnten auch 20 LSN-Medaillen erkämpft werden.

Über Gold freuten sich Jana Rohde (Erste über 50m und 100m Freistil sowie 50m Schmetterling im Jahrgang 2007), Cecilie von Klaeden (Erste über 50m Brust, 50m Freistil und 100m Schmetterling im Jahrgang 2008) und Rebekka von Klaeden (Erste über 100m Schmetterling im Jahrgang 2006). Jeweils die Silbermedaille ging an Jolina Franke (200m Freistil), Hannes Ole Klar (200m Freistil), Jana Rohde (100m Schmetterling) und Cecilie von Klaeden (100m Freistil, 50m Schmetterling und 200m Lagen). Auf den dritten Platz und zur Bronzemedaille schwammen Jolina Franke über 100m Schmetterling, Hannes Ole Klar über 50m und 100m Brust, Lena Sophie Klar über 100m Brust, Rebekka von Klaeden über 50m Schmetterling und Ben Weyland über 200m Lagen.

Im offenen Finale über 50m Schmetterling konnte Jana Rohde in neuer Bestzeit die Bronzemedaille erschwimmen. Cecilie von Klaeden belegte im offenen Finale über 50m Freistil den 8. Platz und im offenen Finale über 50m Schmetterling konnte sie mit neuer Bestzeit den 5. Platz erkämpfen.

SGS-Ergebnisse

Wir gratulieren allen SGS-Sportlern zu den tollen Erfolgen beim LSN Sommer 2021 im Ricklinger Bad und bedanken uns bei allen SGS-Helfern für die tatkräftige Unterstützung an den beiden Wettkampftagen.

lsnjuli2021aAb sofort stehen das Protokoll, die Vereinsergebnisse und die Urkunden des LSN Sommer 2021 in Hannover zur Verfügung:

Hier gehts zum Protokoll und den Urkunden.

Die SGS Hannover bedankt sich bei der Stadt Hannover für die Bereitstellung des Ricklinger Bades, beim Bad-Personal für die Unterstützung sowie bei allen Teilnehmern und Teilnehmern für das disziplinierte Verhalten während der Veranstaltung.

Der NRW-Landesstützpunkt in Bochum veranstaltete am ersten Juli-Wochenende den #RESTART2021 auf der 50m-Bahn im Universitätsbad. Knapp 250 Sportler aus fünf Landesverbänden waren angereist, um nach einer langen Wettkampfpause auf der Langbahn schnelle Zeiten zu schwimmen. Von der SGS Hannover waren Jana Rohde, Cecilie und Rebekka von Klaeden dabei. Aus 11 gemeldeten Starts wurden 13, denn Jana und Cecilie konnten sich jeweils über 50m Freistil für ein Finale qualifizieren. Jana schwamm als jüngste Teilnehmerin im offenen Finale auf den 7. Platz und Cecilie gewann im Jugendfinale mit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille.

Ein insgesamt erfolgreiches Wochenende für die drei hannoverschen Mädels. Jana holte jeweils Gold im Jahrgang 2007 über 50m, 100m und 200 Freistil sowie 200m Lagen. Cecilie schnappte sich im Jahrgang 2008 jeweils die Goldmedialle über 50m und 100m Freistil sowie 100m Rücken und 100m Schemtterling. Rebekka gewann die 100m Brust im Jahrgang 2006 und holte Silber über 200m Brust.

Herzlichen Glückwunsch zu den schönen Ergebnissen in Bochum.

lsnjuli2021aAm ersten Juli-Wochenende lud Westerstede ins örtliche Hössenbad zum LSN Sommer für die Jahrgänge 2009 bis 2011 weiblich und 2008 bis 2011 männlich. Dem Ruf folgten 135 Sportler aus 35 niedersächsichen Vereinen. Es standen alle Strecken von 50m bis 200m auf dem Programm, Staffeln wurden aufgrund der aktuellen Situation noch nicht wieder angeboten. Insgesamt gingen bei bestem Sommerwetter 677 Einzelstarts ins Wasser des Hössenfreibades.

Die SGS Hannover war mit fünf Aktiven vertreten. Jannis Dannenberg, Ava Gorßmann, Emily Hetnar, Neri Lemke und Isa Marit Wille absolvierten 19 Starts an den beiden Tagen. Neben zehn neuen persönlichen Bestzeiten räumten unsere Aktiven auch auf dem Siegerpodest ordentlich ab.

Für den Goldregen sorgte Neri Lemke, die bei sechs Starts gleich sechs Goldmedaille abräumte. Silber holte sich Jannis Dannenberg über 50m und 100m Rücken, über 50m Freistil und 50m Schmetterling erschwamm er sich jeweils die Bronzemedaille. Ava Großmann freute sich über die Bronzemedaille über 50m Schmetterling. Emily Hetnar schwamm mit Platz 4 einmal knapp am Podest vorbei und konnte zwei neue Bestzeiten erschwimmen. Isa Marit Willle schwamm eine neue Saisonbestzeit und eine neue persönliche Bestzeit über 50m Freistil.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen in Westerstede.

 

 

Am Dienstag 8. Juni 2021 wurden vom IOC die Mitglieder des Refugee-Teams für Tokio 2020 bekanntgegeben.2021 06 08 IOC Refugee Olympic Team Tokyo 2020 inside 01 696x922

Mit dabei ist unser SGS-Schwimmer Alaa Maso. Alaa wird in Tokio über die 50m Freistil an den Start gehen dürfen.

Insgesamt wurden 29 Sportler ins Flüchtlingsteam berufen. Yusra Mardini aus Hamburg, die die 100m Schmetterling schwimmen wird, und Alaa sind die einzigen beiden Schwimmer in der Mannschaft, die unter EOR (Equipe Olympique des Réfugiés) starten wird.

Die Schwimmwettbewerbe in Tokio starten am 24. Juli, die 50m Freistil männlich finden am Freitag 30. Juli statt. (Vorläufe ab 12.00 Uhr MESZ)

Wir gratulieren Alaa und seinem Trainer Emil Guliyev, der in Tokio mit von der Partie sein wird, recht herzlich!

 tokio2021

   tokio pool

lsnjuli2021aUnter dem Motto "Der LSN Sommer 2021" finden am 03./04.07. und am 10./11.07.2021 für jeden, der teilnehmen möchte, in zwei niedersächsischen Freibädern LSN-Wettkämpfe statt, die sich in der Wettkampffolge von den Landesmeisterschaften kaum unterscheiden, für die aber keine Pflichtzeiten nachzuweisen sind.

Am 10. und 11. Juli begrüsst die SGS Hannover die weiblichen Jahrgänge 2008 und älter sowie die männlichen Jahrgänge 2007 und älter im Ricklinger Freibad Hannover.

Im schönsten Freibad Hannovers wird auf der 50m-Bahn an zwei Tagen im Juli geschwommen, was das schnelle Wasser hergibt. Nach langer Trainings- und Wettkampfpause findet endlich mal wieder ein Wettkampf für Alle statt. Der LSN verzichtet ganz bewusst auf Pflichtzeiten und berücksichtigt damit die aktuellen Situation und die langen Trainingspause. Derzeit finden noch die Abstimmungsgespräche mit dem Gesundheitsamt der Region Hannover statt. Das Hygienekonzept wird veröffentlicht, sobald die letzten Abstimmungen erfolgt sind.

Hier gehts zur Ausschreibung

Wir freuen uns auf zahlreiche Meldungen für den LSN Sommer 2021 bei uns im Ricklinger Bad Hannover.

Im Rahmen der FINALS 2021, bei denen in Rhein-Ruhr, Braunschweig und Berlin insgesamt 18 Sportverbände an einem Wochenende ihre Deutschen Meisterschaften austragen, finden vom 3. bis 6. Juni 2021 in der Schwimm- und Sportsporthalle im Europasportpark (SSE) die Deutschen Meisterschaften der Schwimmer statt. Wie bereits bei den German Trails im April an gleicher Stelle, leben Sportler und Offizielle wieder in einer Bubble, so dass ausschließlich der Aufenthalt im Veranstaltungshotel andels sowie in der Schwimmhalle gestattet ist.

Aus den Reihen der SGS werden Malin Grosse und Alaa Maso an den Start gehen.

Den Anfang wird Alaa am Donnerstag vormittag (gegen 9 Uhr) mit seinem Start über 100m Schmetterling machen. Am Freitag startet Malin über 100m Brust, am Samstag schließen sich für sie die 200m Lagen und 50m Brust an. Am Sonntag springt Alaa über 100m und 50m Freistil ins Wasser, Malin wird über 200m Brust an den Start gehen.

Die Vorläufe beginnen an allen Tagen um 8:30 Uhr, die Finals starten am Donnerstag um 17 Uhr, am Freitag bereits um 15.30 Uhr, am Samstag um 17.30 Uhr und am abschließenden Sonntag um 15 Uhr.

ARD und ZDF werden ab 03.06. im täglichen Wechsel live von allen Sportarten der FINALS 2021 berichten:
03.06. ZDF ab 14.15 Uhr live im TV und im Stream
04.06. ARD ab 14.10 Uhr live im TV und im Stream
05.06. ZDF ab 10.00 Uhr live im TV und im Stream
06.06. ARD ab 9.35 Uhr live im TV und im Stream

Weitere Infos sind auf der DM-Veranstaltungshomepage zu finden.

Wir wünschen Malin und Alaa viel Erfolg in Berlin!


arrow  Alaa blieb bei seinem ersten Start über die 100m Schmetterling am Donnerstag morgen in 0:56,58min nur knapp über seiner Bestzeit und schwamm damit auf den 20. Platz.

arrow  Am Freitag vormittag startete Malin über 100m Brust, in 1:11,99min schlug sie als Zehnte an und konnte sich sicher für das B-Finale qualifizieren. Am Nachmittag verbesserte Malin ihre Zeit nochmal und belegte in 1:11,67min den 4. Platz im B-Finale.

 arrowMalin ging am Samstag über 200m Lagen und 50m Brust an den Start. Die 200m Lagen beendete sie in 2:24,49min auf dem 16. Platz. Über 50m Brust ging es für Malin in 0:33,71min auf Platz 14. Auf die beiden B-Finals, für die sich Malin qualifiziert hatte, verzichtete sie.

 arrowAm letzten Tag der DM 2021 machte Alaa den Anfang über 100m Freistil, die er 0:51,50 min auf Platz 13 beendete und sich damit für das B-Finale qualifizierte. Malin absolvierte die 200m Brust und schlug hier in 2:33,76min im Ziel an. Diese Zeit bedeutete Platz 7 und die Quali für das A-Finale am Nachmittag. Den Abschluss am Vormittag bildeten für Alaa die 50m Freistil, diesen Sprint beendete er in 0:23,54min auf dem 11. Platz. Die damit zweite Qualifikation für ein B-Finale am Nachmittag sagte er zugunsten des Starts über 100m Freistil ab. Am Nachmittag konnte Alaa seine Zeit vom Vormittag nicht ganz halten, er schwamm in 0:51,67min auf den 7. Platz im B-Finale. Malin konnte ihre Vorlaufzeit deutlich steigern und schlug im A-Finale in 2;31,60min auf dem fünften Platz an.

Herzlichen Glückwunsch an Malin und Alaa zu den tollen Ergebnissen bei der DM 2021 in Berlin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.