News Archiv

Vom 12. bis 14, Mai 2017 fand im Stadionbad das W98-arena-meet 2017 statt. Hierfür hatten 33 Vereine knapp 1500 Meldungen abgegeben, die sich auf fünf Abschnitte verteilten. Die SGS Hannover war mit 200 Meldungen von 47 Aktiven als zweitstärkster Verein hinter dem Ausrichter W98 am Start. Leider gab es auch dieses Mal einige krankheitsbedingte Ausfälle.

Mehr als die Hälfte aller SGS-Starts konnte sich in die Platzierungen der besten Drei schwimmen. 49 erste Plätze, 49 zweite Plätze und 32 dritte Plätze wurden mit schnellen Zeiten erkämpft. Leider gab es aber keine Medaillen für die tollen Erfolge, sondern nur einen Pokal für den jeweils Ersten einer 4-Kampfwertung. Die SGS-Aktiven schwammen über 100 neue Bestzeiten und freuten sich auch über viele Finalqualifikationen.

Sage und schreibe 26mal hatten sich die SGS-Aktiven für eine Finalteilnahme qualifiziert. Jeweils den Geldpreis für den ersten Platz holten sich Meike Staffeldt (100m Freistil), Fjordor Weis (100m Freistil) und Lukas Knölker (100m Rücken). Auf den zweiten Platz im Finale schwammen sich Malin Grosse (100m Freistil), Michael Knoll (100m Freistil) und Hannes Ole Klar (100m Brust). Den dritten Platz im Finale holten sich Rebekka von Klaeden (100m Brust), Hannes Ole Klar (100m Rücken) und Florian Rendle (100m Schmetterling). Die weiteren Finalteilnehmer waren Nico Mix (Platz 4 über 100m Brust und 100m Schmetterling), Alexander Cornberg (Platz 4 über 100m Freistil und 100m Rücken), Lea Rathenspiel (Platz 4 über 100m Freistil), Meike Staffeldt (Platz 4 über 100m Brust), Finja Lorenz (Platz 4 über 100m Schmetterling), Hanna Scherenberg (Platz 6 über 100m Rücken und Platz 7 über 100m Brust), Lukas Knölker (Platz 5 über 100m Freistil), Nicolas Schaper (Platz 5 über 100m Brust), Alaa Maso (Platz 6 über 100m Schmetterling) und Daniel Leibovitch (Platz 8 über 100m Rücken).

Über 200m Lagen erzielte Malin Grosse am Samstag einen neuen Landesaltersklassenrekord. Malin verbesserte den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2016 auf 2:21,21 min. Herzlichen Glückwunsch!

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse

Wir gratulieren unseren SGS-Aktiven zu den schnellen Zeiten und den tollen Erfolgen. Herzlichen Dank auch an die Riege unserer Kampfrichter, die im Einsatz waren.

Dreharbeiten mit Malin Grosse

Und wieder stand eine Nachwuchsathletin im medialen Fokus: Dreharbeiten mit Malin Grosse von der SGS Hannover.

Die 15-Jährige besucht das LOTTO Sportinternat. SchulSportWelten – das Filmportal für Schulen, Vereine, Nachwuchssportler war zum mit seinem Leiter Stefan Engel und Team zum Dreh über Schwimmerin Malin Grosse im LOTTO Sportinternat. Mit dabei u.a. auch HAZ-Redakteurin Saskia Döhner.

(Quelle: lottosportinternat.de)

Weitere Informationen und einige Fotos von den Dreharbeiten sind auch auf dem Facebookauftritt des LSB zu finden.

Am 6. und 7. Mai 2017 richtete die SG Osnabrück die diesjährigen Landes-Jahrgangs-Meisterschaften im Nettebad Osnabrück aus. Für die Titelkämpfe der Jahrgänge 2005 bis 2007 weiblich und 2004 bis 2007 männlich hatten 75 Vereine insgesamt 367 Aktive gemeldet, die 1851 Starts absolvierten.

Die 16 Nachwuchsaktiven der SGS Hannover waren mit 93 Meldungen vertreten. Am Start waren Debora Coors, Alexander Cornberg, Melina Elsholz, Birte Marie Klar, Hannes Ole Klar, Michael Knoll, Marlene Küster, Valentin Küster, Adrian Mix, Nico Mix, Florian Rendle, Jana Rohde, Hanna Scherenberg, Rebecca von Klaeden, Ben Weyland und Sofia Yastrebova.

Am ersten Tag gab es für die SGS-Aktiven neben vielen neuen Bestzeiten auch zahlreiche Medaillen. Jeweils vier Medaillen erkämpften sich Rebekka von Klaeden und Michael Knoll. Rebekka holte Gold über 200m Schmetterling, Silber über 200m Brust und Bronze über 200m Rücken und 100m Schmetterling. Michael gewann jeweils Silber über 50m Brust, 200m Schmetterling, 200m Brust und 100m Schmetterling. Hannes Ole Klar gewann Gold über 200m Rücken sowie Bronze über 100m Rücken und 200m Brust. Jana Rohde errang Bronze über 50m Freistil und Sofia Yastrebova holte sich Bronze über 200m Rücken.

Am Sonntag ging es so erfolgreich weiter, Auch hier wurden wieder eine ganze Reihe neuer Bestzeiten geschwommen und das Siegerpodest in Beschlag genommen. Sofia Yastrebova erschwamm Gold über 100m Freistil und holte sich Silber über 200m Lagen und 200m Freistil. Michael Knoll wurde Vize-Landesmeister über 100m Brust und gewann Bronze über 200m Lagen und 100m Freistil. Silber über 100m Brust gab es für Rebekka von Klaeden über 100m Brust und Bronze holte sie sich über 200m Lagen, Über 100m Freistil erkämpfte sich Jana Rohde die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen! Super gemacht!

Vielen Dank auch an unsere SGS-Kampfrichter Tatjana Knoll, Maren von Klaeden, Nadine Küster, Janet Cornberg, Andrea Weyland, Verena Rendle, Frauke Klar und Carsten Rohde.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse

Mit den Norddeutschen Meisterschaften am letzten Wochenende ist auch der Qualifikationszeitraum für die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften, die vom 29.05. bis 02.06.2017 in Berlin stattfinden werden, beendet. Je nach Altersklasse sind die TOP 20 oder 30 in Berlin startberechtigt. Bei den Mehrkämpfern dürfen die TOP 60 an den Start gehen.

Wir freuen uns, dass sich unsere SGS-Aktiven Malin Grosse, Meike Staffeldt, Lea Rathenspiel, Christoph Risser, Lukas Knölker und Michael Knoll für die DJM in Berlin qualifiziert haben. Herzlichen Glückwunsch!

16 Einzelstarts - 10 Medaillen!

Im hessischen Wetzlar fanden vom 28. bis 30. April 2017 die Deutschen Masters-Meisterschaften lange Strecke 2017 statt. Für die nationalen Wettkämpfe auf der Langbahn des Europabades hatten 235 Vereine 595 Aktive gemeldet, die in den 19 Wettkämpfe ab 200m an aufwärts um die Titel schwammen. Unter den 1028 Einzel- und 89 Staffelstarts waren auch 9 SGS-Masters, die in 16 Einzelstarts ins Wasser sprangen und eine Staffel über 4x200m Freistil mixed gemeldet hatten.

Am Freitag ging es für Alexander Middendorff über 1500m Freistil und 800m Freistil. Über beide Strecken konnte er sich jeweils die Silbermedaille erschwimmen. Am zweiten Tag holten sich Joachim Steincke und Alexander Middendorff über 400m Lagen jeweils die Bronzemedaille.

Nach dem tragischen Zwischenfall bei der Masters-DKM im letzten November in Hannover überschattete dann am Sonntag vormitttag leider auch diese Masters-Veranstaltung über die lange Strecke ein gesundheitlicher Zwischenfall, der nach langem ärztlichen Eingreifen nunmehr leider auch keinen guten Ausgang fand. Die Veranstaltung litt allerdings darunter und wurde für knapp 90 Minuten unterbrochen.

Über die 400m Freistil nach dieser langen Unterbrechung schwamm Alexander Middendorff in 5:01,64 min zur Goldmedaille und Markus Tasche holte in 4:33,53 min die Bronzemedaille. Eine weitere Goldmedaille holte sich Alexander über die 200m Schmetterling in 3:07,03 min. Ebenfalls Gold erschwamm Joachim König über 200m Brust in 2:47,40 min. Silber holte sich Conni Neubert mit einen besseren Anschlag und hauchdünnem Vorsprung von 1 Hundertstel über die 200m Brust in 3:54,02 min und auch Markus Tasche errang Silber, er schlug in 2:40,27 min im Ziel an.

SGS-Protokoll

Wir gratulieren den SGS-Masters zu den Medaillen und Erfolgen in Wetzlar.

Am letzten April-Wochenende trafen sich die Aktiven aus acht Landesverbänden in Braunschweig, um sich auf der 50m-Bahn im Sportbad Heidberg bei den Norddeutschen Meisterschaften 2017 zu messen. 787 Aktive aus 133 Vereinen hatten für 2522 Einzel- und 95 Staffelstarts gemeldet.

Die SGS Hannover war mit 11 Aktiven vertreten, die 23 Einzelstarts und 1 Staffelstart absolvierten. Lukas Knölker musste leider krankheitsbedingt absagen, Gute Besserung.

Los ging es bereits am Freitag mittag. Lea Rathenspiel schlug über 50m Schmetterling in neuer Bestzeit von 0:29,91 min und schwamm damit auf den 5. Platz. Meike Staffeldt beendete die 50m Schmetterling in 0:30,46 min mit Saisonbestzeit. Auch Alaa Maso und Christoph Risser schmetterten zu neuen Bestzeiten. Alaa schlug in 0:27,62 min an und belegte Platz 10. Christoph errang in 0:26,92 die Bronzemedaille. Über die folgenden 100m Freistil schwamm Meike in 0:59,83 min auf den 17. Platz, Alaa schlug in neuer Bestzeit von 0:55,54 min auf dem 10. Platz im Jahrgang 2000 an und Christoph belegte in 0:55,96 min den 5. Platz im Jahrgang 2001.

Im Anschluss an die NDM-Wettkämpfe am Freitag hatten die Jahrgänge 2004 und 2005 die Möglichkeit, sich über 200m Lagen in das Ranking der DJM 2017 zu schwimmen. Unsere SGS-Aktiven Alexander Cornberg, Hannes Ole Klar und Michael Knoll machten davon Gebrauch und konnten durch schöne Leistungen überzeugen. Michael verbesserte seine Zeit auf 2:41,49 min, damit dürfte er sich im Ranking für den Mehrkampf bei der DJM wieder ein Stück nach oben geschoben haben, Hannes verbesserte sich auf 2:46,49 min und Alexander schwamm nur ganz knapp über Langbahn-Bestzeit zu einer 2:52,41 min. Habt Ihr toll gemacht!

Am Samstag vormittag ging es für die SGS-Aktiven über die 50m Brust. Emma Schell konnte in neuer Bestzeit in 0:37,18 min anschlagen, Nicolas Schaper verfehlte seine bisherige Bestzeit nur sehr knapp und beendete die 50m in 0:31,57 min, Michaela Nieder erreichte das 50m-Ziel in 0:37,85 min und Dirk Noack schlug in 0:33,25 min eine knappe Sekunde über seiner Bestzeit an. Beide hatten in den letzten Wochen leider mit der ein oder anderen Verletzung zu kämpfen. In 0:35,67 min schlug Meike Staffeldt an und verfehlte die Saisonbestzeit knapp. Christoph Risser verbesserte sich über 200m Schmetterling deutlich von bisher 2:17,22 min schnelle 2:13,90 und holte sich damit die Silbermedaille. Über die 200m Lagen, die noch am Vormittag folgten, schlug Christoph in 2:18,90 min an und konnte sich im DJM-Ranking damit aber nicht weiter nach oben schieben.

Die nächste Medaille holte sich Christoph am Sonntag morgen über 100m Schmetterling, in 0:59,72 min schnappte er sich die Bronzemedaille. Über 200m Freistil schrammte Fjordor Weis nur hauchdünn an der Finalteilnahme vorbei, in 2:00,09 schwamm er auf den 9.Platz, leider gab es keine Abmeldungen. Über 100m Brust konnte Jonas Windrich in 1:08,74 min zu einer neuen Bestzeit schwimmen, Nils Frese schlug in 1:09,13 an und knapp an der Saisonbestzeit vorbei. Nicolas Schaper beendete sein Rennen in 1:10,33 min und knüpfte damit die Ergebnisse aus den Vormonaten an. Im letzten Einzelwettkampf, den 50m Freistil, konnte sich Meike Staffeldt in 0:27,02 für das Finale am Nachmittag qualifizieren, dort konnte sie noch einen Platz gutmachen und ihr Rennen in 0:27,27 min beenden. Lea Rathenspiel schlug nach 0:27,79 min an und belegte damit 18 Hundertstel über Bestzeit den 9. Platz. Alaa Maso erreichte in 0:25,39 min den 14. Platz, konnte sich damit aber leider nicht für die DJM qualifizieren, Christoph Risser errang in 0:25,89 min den 9.Platz.

Die 4x100m Lagenstaffel der Jungs beendete den Vormittagsabschnitt, Fjordor Weis, Jonas Windrich, Christoph Risser und Nils Frese schwammen in 4:11,08 min auf den 8. Platz.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu ihren Leistungen bei der NDM in Braunschweig und bedanken uns bei der SSG Braunschweig für eine tolle Ausrichtung der Veranstaltung.

SGS-Protokoll

Weitere Informationen sind auch auf der NDM-Veranstaltungsseite des Ausrichters zu finden.

Beim Arena Pro Swim Meeting am Oster-Wochenende in Arizona/USA hat sich unsere SGS-Aktive Alina Staffeldt, die an der Northern Arizona University studiert, in die TOP TEN der DSV-Bestenliste geschwommen.

Über 50m Schmetterling schwamm Alina in 0:27,82 min beim Meeting auf Platz 3 und belegt in Deutschland damit aktuell den 5.Platz. Über 100m Schmetterling schlug Alina im Vorlauf in 1:02,60 min an und konnte sich im Finale auf 1:02,02 min verbessern, hiermit belegt sie in der DSV-Bestenliste aktuell Platz 8. Über 200m Schmetterling gewann Alina in 2:16,30 min das B-Finale und belegt in der DSV-Bestenliste derzeit den 7. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

malin2BSwimCupNLUnsere Brustspezialistin Malin Grosse, die bei den Landesmeisterschaften am zurückliegenden Wochenende sehr erfolgreich auf ihren Nebenstrecken unterwegs war, ist vom Bundestrainer Jugend mit dem DSV-Perspektivteam zu einer Auslandsreise nach Eindhoven eingeladen worden, Vom 4. bis 10. April wird Malin mit den Kolleginnen und Kollegen des Perspektivteams unterwegs sein, um im Pieter van den Hoogenband-Swimmingstadion am Swim-Cup Eindhoven 2017 teilzunehmen. Malin wird dort von Donnerstag bis Sonntag über 100m und 200m Brust sowie 100m Schmetterling und 200m Lagen an den Start gehen und die Farben Deutschlands vertreten. Los gehts mit den Vorläufen jeweils um 10 Uhr, am Sonntag bereits um 9.15 Uhr, die Finals starten um 17 Uhr, am Sonntag eine Stunde früher. [Malins Starts: DO: 200m Brust / FR: 100m Schmetterling / SA: 100m Brust / SO: 200m Lagen]

dsv logoWeitere Informationen zum SwimCup sind auf der Veranstaltungsseite zu finden. Auch LIVETIMING und einen LIVESTREAM wird es geben.

Wir gratulieren Malin zur Berufung zu diesem Auslandsstart und wünschen viel Spaß und Erfolg in Eindhoven.

*** UPDATE TAG 1: Über 200m Brust konnte sich Malin als Siebtschnellste in 2:35,72 min ins Finale schwimmen. Im Finale am Nachmittag konnte Malin ihre Zeit auf 2:34,80 min verbessern und ihren 7.Platz verteidigen. Weiter gehts am Freitag mit den 100m Schmetterling.

### UPDATE TAG 2: Über 100m Schmetterling schlägt Malin in 1:03,66 min im Ziel an und belegt damit in ihrem ersten Schmetternrennen in diesem Jahr den 20. Platz bei 70 Teilnehmerinnen.

+++ UPDATE Tag 3: Die 100m Brust beendet Malin in 1:13,19 min und belegt damit den 13. Platz in einem schnellen Feld.

°°° UPDATE Tag 4: Am vierten und letzten Tag schwamm Malin über 200m Lagen in 2:25,79 min auf den 15. Platz.

An ersten April-Wochenende fanden im Sportbad Heidberg Braunschweig die Landesmeisterschaften 2017 statt. Für die Titelkämpfe auf der 50m Bahn hatten 91 niedersächsiche Vereine 685 Aktive gemeldet. Für die 34 Einzelwettkämpfe von 50m bis 400m wurden 2834 Meldungen abgegeben und für die 8 Staffelwettkämpfe über 4x100m und 4x200m waren 53 Staffeln gemeldet.

Die SGS Hannover war mit 25 Aktiven vertreten, die 85 Einzel- und 4 Staffelstarts absolviert.

Neben einer Reihe von neuen persönlichen und Saison-Bestzeiten konnten sich die SGS-Aktiven insgesamt für zehn Finalteilnahmen qualifizieren. Über 100m Freistil errang Meike Staffeldt in 0:59,04 min die Silbermedaille, Fjordor Weis schwamm in neuer Bestzeit von 0:53,40 min über 100m Freistil zur Bronzemedaille. Am Nachmittag standen Jonas Windrich und Nicolas Schaper im Finale über 50m Brust. Jonas schwamm in 0:31,68 min auf den 7. Platz und Nicolas belegte in 0:31,72 min den achten Platz. Nils Frese schwamm im Finale über 100m Schmetterling in 0:59,70 min hauchdünn nur sieben Hundertstel Sekunden an der Bronzemedaille vorbei. Am zweiten Tag erreichte Fjordor Weis im Finale über 50m Freistil in 0:24,77 min nur knapp über seiner Bestzeit den 6. Platz. Gleich drei SGS-Aktive bestritten das Finale über 100m Brust. Zur Bronzemedaille schwamm Nils Frese in 1:08,39 min. Jonas Windrich schlug nach 1;09,11 min im Ziel an und belegte damit den 4. Platz und Nicolas Schaper erreichte in 1:12,00 min den siebten Platz. Im letzten Finale der Veranstaltung, den 50m Schmetterling, errang Marc Wewstaedt in 0:26,92 min den fünften Platz.

In den Wettkämpfen, die ohne Finals direkt entschieden wurden, wurde Malin Grosse über 200m Schmetterling in 2:20,97 min Landesmeisterin und gewann natürlich damit auch Gold in ihrem Jahrgang 2002, über 200m Rücken belegte Malin in 2:29,72 min den dritten Platz in der offenen Wertung und holte die Bronzemedaille, im Jahrgang 2002 konnte sie sich damit Gold sichern. Über 200m Lagen konnte Nils Frese in 2:16,13 min die Silbermedaille in Empfang nehmen. Fjordor Weis errang über 200m Freistil in 1:58,47 min die Bronzemedaille.

In den Jahrgangswertungen holte Meike Staffeldt die Goldmedaille über 100m Freistil bei den Juniorinnen. Christoph Risser erschwamm Silber über 100m Freistil im Jahrgang 2001, über 100m Schmetterling konnte Christoph sich die Goldmedaille sichern. Lea Rathenspiel gewann über 50m Freistil bei den Juniorinnen die Silbermedaille, über die 50m Schmetterling schlug Lea als Erste an und konnte sich so die Goldmedaille erschwimmen. Über die 50m Freistil bei den Herren im Jahrgang 2001 gab es zwei Bronzemedaillengewinner, einer davon war Christoph Risser, der in 0:26,15 min im Ziel anschlug. Gold gab es für Christoph über 200m Lagen in seinem Jahrgang. Charlotte Leschke errang über 200m Freistil im Jahrgang 2000 die Bronzemedaille.

In der Staffel über 4 x 100m Lagen konnten Markus Tasche, Jonas Windrich, Christoph Risser und Nils Frese in 4:11,64 min die Bronzemedaille erkämpfen. Die beiden Staffeln über 4 x 200m Freistil erschwammen jeweils die Silbermedaille, bei den Damen schwammen Meike Staffeldt, Charlotte Leschke, Emma Schell und Emily Flucht in 9:13,47 min auf den zweiten Platz, bei der Herren wurden Fjordor Weis, Nicolas Schaper, Markus Tasche und Nils Frese in 8:21,07 min ebenfalls Vize-Landesmeister. Auch über 4 x 100m Freistil konnten Fjordor Weis, Marc Wewstaedt, Alaa Maso und Nils Frese in 3:39,21 min die Silbermedaille erkämpfen.

Wir gratulieren allen Aktiven zu den Erfolgen bei der Landesmeisterschaft 2017. Unser Dank geht an unsere SGS-Kampfrichter Volker Flucht, Christiane Staffeldt, Nadine Küster, Hermann Rottmann, Katrin Leschke und Birgit Schell.

SGS-Ergebnisse

2017 03 SGS NDMM 1Am 18. und 19. März fanden in Lübeck die Norddeutschen Masters-Meisterschaften 2017 statt. Im Sportbad St. Lorenz schwammen die 483 Aktiven der Altersklassen 20 bis 85 auf der 50m-Bahn um Titel und schnelle Zeiten. Insgesamt hatten die Masters aus 108 teilnehmenden Vereinen 1649 Einzel- und 159 Staffelstarts zu absolvieren.

Die sieben Mastersschwimmerinnen und -schwimmer der SGS Hannover hatten für 33 Einzelstarts und 1 Staffel gemeldet. Mit dabei waren Jochen Goebel, Conni Neubert, Dagmar Frese, Adina Coors, Joachim Steincke, Betina Hillmayr und Doro Pielke. Die Staffel ging über 4x50m Lagen mixed in der AK 240+ an den Start.

Ein tolle Ausbeute von 17 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze konnten die SGS-Masters erschwimmen. Conni Neubert erschwamm Gold über 100m Brust, 50m Schmetterling, 50m Brust und 200m Brust. Joachim Steincke holte Gold über 200m Schmetterling. 200m Rücken und 100m Freistil sowie Silber über 200m Freistil, 50m und 100m Rücken und Bronze über 50m Schmetterling, 400m und 1500m Freistil. Dagmar Frese errang Gold über 100m Brust, 50m Schmetterling und 50m Brust. Jochen Goebel erschwamm Gold über 50m und 100m Brust. Betina Hillmayr holte Gold über 50m Schmetterling, 200m Lagen und 100m Schmetterling sowie Bronze über 100m Freistil. Adina Coors errang Gold über 50m Brust, Silber gabs über 100m Brust und Bronze über 50m Freistil. Doro Pielke schwamm über 100m Rücken zu Gold und gewann Bronze über 50m Rücken. Die 4 x 50m Lagen-Mixedstaffel mit Joachim Steincke, Jochen Goebel, Dagmar Frese und Doro Pielke errang in der AK 240+ die Goldmedaille.

Wir gratulieren SGS-Masters zu den Erfolgen in Lübeck.

SGS-Protokoll   SGS-Ergebnisse

Weitere Infos gibts auch auf der Veranstaltungsseite der SG Bille.