News Archiv

4 x 100m-Lagenstaffel der Damen wird Norddeutscher Meister!

Alina Staffeldt holt Gold im Finale über 100m Schmetterling!

Gretha Grimsehl gewinnt SMK Schmetterling!

Insgesamt 28 SGS-Sportler hatten sich für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert, die vom 31. Mai bis 2. Juni 2013 in Hannover von W98 ausgerichtet wurden. Mit 119 Einzelstarts inclusive der Mehrkampfübungen und 2 Staffelstarts stürzten sich die SGS-Aktiven in die Fluten des heimischen Stadionbades.

Am ersten Tag der NDM 2013 standen neben den Strecken und Übungen des JMK und SMK schon einige Entscheidungen auf den "normalen" Schwimmstrecken an. Über 50m Brust wurde Sophie Weyland in 0:34,78 min Norddeutsche Jahrgangsmeisterin im Jahrgang 1998. Alina Staffeldt gewann über 200m Schmetterling in 2:21,47 min die Bronzemedaille im Jahrgang 1995. Über 200m Rücken konnte Mona Groteguth in 2:17,44 min die Silbermedaille erkämpfen. Zum krönenden Abschluss holte die 4x100m-Lagenstaffel der Damen mit Mona Groteguth, Sophie Weyland, Alina Staffeldt und Vanessa Tran in 4:22,29 min die Goldmedaille und wurden damit Norddeutsche Meisterinnen.
Herzlichen Glückwunsch zu den Ergebnissen am ersten Tag.
 
Am zweiten Tag der NDM 2013 ging es in weitere Wettkämpfe des Jugend- und Schwimmerischen Mehrkampfes mit den 100m und 200m-Strecken sowie die 400m Frestil, hier schlugen sich unsere Mehrkämpfer beachtlich, so dass gespannt auf die letzten Wettkämpfe am Sonntag geschaut werden kann.
In den Jahrgangsentscheidungen holte sich Alina Staffeldt über 50m Schmetterling in 0:28,76 min den ersten Platz im Jahrgang 95. Die Mädels des Jahrgangs 1998 holten gleich vier Medaillen. Sophie Weyland errang Gold über 200m Lagen in 2:26,57 min und Silber über 200m Brust in 2:43,25 min. Vanessa Tran schwamm über 100m Freistil in 1:00,42 min und über 50m Rücken in 0:31,92 min jeweils zur Silbermedaille.

In den Finals am Nachmittag gab es die Plätze 4,6,7 und 8 für SGS.Aktive. Alina schwamm über 50m Schmetterling in 0:28,39 min auf Platz 4 und über 100m Freistil in 1:00,24 min den 8.Platz , Marc Wewstaedt belegte über 50m Schmetterling in 0:26,17 min den 7.Platz und Mona Groteguth erzielte über 50m Rücken in 0:30,79 min den 6.Platz. Herzlichen Glückwunsch zu den Ergebnissen am ersten Tag.

SGS-Protokoll Abschnitt 2 SGS-Protokoll Abschnitt 3

Am dritten und letzten Tag der NDM 2013 gingen am Vormittag weitere 4 Medaillen an SGS-Schwimmerinnen. Jeweils Silber schnappten sich Sophie Weyland über 100m Brust in 1:16,14 min, Vanessa Tran über 50m Freistil in 0:27,77 min und über 100m Rücken in 1:08,94 min sowie Alina Staffeldt über 100m Schmetterling in 1:05,17 min.

Am Nachmittag standen neben den abschließenden 200m Lagen für die Mehrkämpfer auch weitere Finalläufe auf dem Programm. Platz 5 holte sich Mona Groteguth im Finale über 100m Rücken in 1:05,20 min. Den 4.Platz belegte Marc Wewstaedt im Finale über 100m Schmetterling in 0:56,76 min. Siegerin im Finale über 100m Schmetterling und damit Norddeutsche Meisterin wurde Alina Stattfeldt in 1:03,25 min.

In der Gesamtwertung des Jugendmehrkampfes im Jahrgang 2002 gab es die folgenden Ergebnisse: Malin Grosse belegte Platz 6 mit 2083 Punkten, Idalina Mia Lüdemann schwamm auf Platz 27 mit 1762 Punkten und Lena Sophie Klar konnte mit 1539 Punkten Platz 41 belegen.

Im Schwimmerischen Mehrkampf holte sich im SMK Schmetterling David Erbes die Bronzemedaille mit 1955 Punkten, mit 1536 Punkten ging Platz 7 an Christoph Risser. Im SMK Rücken konnte Lukas Knölker mit 2314 Punkten ebenfalls Bronze erkämpfen. Bei den Damen holte sich Gretha Grimsehl die Goldmedaille im SMK Schmetterling und Luna Kuhl konnte trotz einer Disqualifikation noch die Bronzemedaille im SMK Brust ergattern.

Wir gratulieren allen SGS-Aktiven zu den Leistungen bei den NDM 2013.

SGS-Protokoll Abschnitt 4 SGS-Protokoll Abschnitt 5

Nun heißt es abwarten und Daumen drücken für die Qualifikation zur DJM in zwei Wochen in Berlin.

12 SGS-Masters waren am 25. und 26. Mai 2013 im Aquantic Goslar auf Medaillenjagd. Bei den Landes-Mastersmeisterschaften 2013 konnten unsere Masters mit tollen Leistungen 29 Gold-, 15 Silber- und 8 Bronzemedaillen erschwimmen. Jeweils fünfmal Gold konnten Axel Alber und Holger Ladenthin in Empfang nehmen, viermal Gold ging an Joachim Steincke und jeweils drei Goldmedaillen holten sich Betina Hillmayr und Conni Neubert.

Zum Erfolg des zweiten Platzes in der Mannschaftswertung mit 594 Punkten trugen Axel Alber, Matthias Bittens, Dagmar Frese, Betina Hillmayr, Claudia Hintze, Joachim König, Holger Ladenthin, Conni Neubert, Andrea Oelze, Marco Steding, Joachim Steincke und Jörg Ullrich bei.

  Protokoll                SGS-Ergebnisse

Herzlichen Glückwunsch an alle SGS-Masters.

PIRANHA belegen Platz 3 im B-Finale und damit einen tollen 10.Platz von 49 Teams!

Im 2000m-Verfolgungsrennen konnten die PIRANHAS ihren Vorsprung von 10 Sekunden verteidigen und in 10:13,7 (oder so ähnlich) als zweitbestes Fun-FunTeam ins Ziel paddeln.

Ein spannendes, wenn auch recht feuchtes Pfingst-Wochenende liegt hinter den Paddlern und Schlachtenbummlern der PIRANHAS. Die Zahl 13,7 spielte eine große Rolle. Nicht nur, dass bei ständigem Regen am Samstag sicher nicht mehr als 13,7°C Außentemperatur gemessen wurde, 13,7 war auch im Ergebnis in vier von fünf 250m-Rennen zu finden.

Vorlauf 1:13,710 min
Platz 4
Hoffnungslauf
1:13,000 min
Platz 1
Viertelfinale
1:13,710 min
Platz 3
großes Halbfinale
1:13,710 min
Platz 5
B-Finale 1:13,770 min
Platz 3

alle Ergebnislisten

Auch in diesem Jahr war die SGS wieder mit einem Boot beim Drachenbootrennen auf dem Maschsee dabei. Nach zwei Trainingseinheiten mit "Fast-Meuterei" der Crew gegen den Steuermann stand dem Anknüpfen an die Erfolge 2011 und 2012 nichts mehr im Wege. Neben einigen kraftvollen Neulingen im Boot bildeten die erfahrenen alten Hasen den Grundstock des Erfolges. Generationsübergreifend wurde 250m gepaddelt, was das Zeug hält, bis nach etwas über 1 Minute das Ziel erreicht war.

Am Montag 13. Mai 2013 ehrte die Landeshauptstadt Hannover die Jugendlichen, die es 2012 unter die ersten Drei bei den Deutschen Meisterschaften geschafft hatten. Im Gartensaal des Neuen Rathauses konnte auch Alina Staffeldt aus den Händen von Bürgermeister Strauch die Ehrung in Form einer Medaille und einer Sporttasche in Empfang nehmen.

Herzlichen Glückwunsch Alina!

HAZ 14.05.2013

 Neue Presse 14.05.2013

Vom 10. bis 12. Mai 2013 waren die Aktiven der TG 1 samt Trainer Wolfgang Frese und Kampfrichter Uwe Schaper beim 16. Vattenfall swim cup in Esbjerg zu Gast. Die 11 Schwimmerinnen und Schwimmer absolvierten auf der 25m-Bahn im swømmestadion Danmark insgesamt 53 Einzel- und 1 Staffelstart.

Am ersten Tag konnten sich Nils Frese und Marc Wewstaedt in die Finalläufe schwimmen. Über 100m Lagen errang Nils nach einer Vorlaufzeit von 0:59,04 im Finale in einer Zeit von 0:58,38 den 5.Platz. Marc schwamm in 1:01,03 min auf den 8.Platz. Bereits kurze Zeit später stand für Marc das Finale über 50m Schmetterling auf dem Programm. Hier schwamm er nochmals schneller als im Vorlauf (0:56,09) und erzielte in 0:55,90 min einen tollen 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Am Tag 2 schwamm Marc über 50m Schmetterling in 0:25,46 min zur Silbermedaille. Im Finale am Nachmittag waren Andrea Martin über 25m Brust (Vorlauf 0:15,79 - Platz 3) und Torsten Lippmann über 100m Rücken (Vorlauf 1:01,87min - Platz 6) zu sehen. Andrea erzielt in einem eng zusammenliegenden Feld in 0:15,70 min einen schnellen 6.Platz. Torsten konnte sich im Finale über 100m Rücken behaupten und in 1:01,39min als schnellster Deutscher Finalteilnehmer auf einen guten 4.Platz schwimmen.

Am dritten und letzten Tag konnten sich wiederum Marc und Nis für die Finals qualifizieren. Marc schwamm über 25m Schmetterling in 0:11,70 min auf den 2. Platz, bereits kurze Zeit später standen schon die 100m Freistil auf dem Programm. Hier konnte sich Marc in 0:53,49 min und einem 6.Platz ins Finale schwimmen. Nils belegte im Vorlauf über 100m Brust in 1:05,61 min auch den 6.Platz und startet nochmals am Nachmittag ab 16 Uhr.
Im Finale errang Marc über 25m Schmetterling in 0:11,63 min die Bronzemedaille. Kurz danach ging es im 100m-Freistil-Finale in 0:53,32 min wie schon im Vorlauf auf den 6.Platz. Nils verbesserte seine Vorlaufzeit im Finale über 100m Brust nochmals und schwamm in 1:05,09 min auf einen tollen 4.Platz.

SGS-Ergebnisse

Herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen in Esbjerg und eine gute Heimreise!

Link zur Ergebnisseite in Esbjerg

arena hat die nachfolgende Erklärung zur Zulassung der arena Powerskin CarbonPro-Modelle veröffentlicht. Für die Modelle mit den FINA-Zulassungsnummern AR 220993, AR 220994 und AR 141364 wurde die Zulassung zurückgegeben.

  arena-Pressemitteilung Powerskin CarbonPro

Der DSV hat dazu die nachfolgende Mitteilung veröffentlicht:

 (Ausnahme gilt nicht für Aktive, die sich für die Youth Olympic Games 2014 (Jg. 96-99) qualifizieren wollen!)

Auf Grund von Produktionsproblemen ist zurzeit nicht sichergestellt, dass alle Anzüge der Firma arena „Powerskin Carbon Pro-Range“ den internationalen Normen entsprechen und somit haben arena und der Weltschwimm-Verband FINA entschieden, die Zulassung folgender drei Schwimmanzüge zurückzunehmen:

AR220993 - woman full body open back
AR220994 - woman full body closed back
AR141364 - man jammer

D.h., dass ab sofort die mit diesen Anzügen geschwommenen Bestzeiten von LEN und FINA nicht anerkannt werden. Des Weiteren sind diese Anzüge bei internationalen Wettbewerben verboten.

In Absprache mit der Fachsparte Schwimmen geben wir folgende Entscheidung zur Verwendung von Anzügen arena „Powerskin Carbon Pro-Range“ mit den vorgenannten Zulassungscodes:

AR220993 - woman full body open back
AR220994 - woman full body closed back
AR141364 - man jammer

bekannt:

Die oben genannten Schwimmanzüge bleiben bis zum

21. Juli 2013, 24 Uhr

für in Deutschland durchgeführte amtliche und nicht amtliche Wettkämpfe zugelassen. Die mit diesen Anzügen erreichten nationalen Bestmarken werden anerkannt.


gez. Präsidium des Deutschen Schwimm-Verbandes

  Link zur Mitteilung auf der DSV-Homepage

Mit 39 Aktiven war die SGS beim arena-meeting 2013 im heimischen Stadionbad vertreten. Am 4. und 5. Mai galt es für die SGS-Aktiven 110 Einzelstarts zu absolvieren. Schon am ersten Tag purzelten zahlreiche neue Bestzeiten und mit internationaler Konkurrenz auf den Nebenbahnen konnten einige Finalqualifikationen erkämpft werden.

Über 50m Rücken konnte sich Malin Grosse in 0:36,50min den 3.Platz schnappen. Bei den Jungs holte sich Lukas Knölker in 0:33,90 min im B-Finale den Sieg und die ausgelobte Geldprämie. Über 100m Brust errang Meike Staffeldt in 1:17,51 min den 3.Platz im A-Finale. Kurze Zeit später schwamm Meike über 50m Freistil im A-Finale in 0:27,22 min auf den 2.Platz. Iddalina Lüdemann konnte im B-Finale in 0:32,10 min den 6.Platz erschwimmen. Bei den Herren gingen die Plätze 1 und 2 im B-Finale an die SGS. David Erbes schwamm in 0:29,50 min auf den ersten Platz, Lukas Knölker holte in 0:30,04 min den zweiten Platz.

Auch am zweiten Tag waren die SGS-Schwimmerinnen und -Schwimmer auf den vorderen Rängen zu finden. Durch tolle Leistungen in den Vorläufen qualifizierten sich wieder einige SGS'ler für die Finalläufe am Nachmittag. Gleich fünf Mädels waren in den Finals über 50m Brust zu sehen. Sophie Weyland schwamm im A-Finale in 0:34,35 min auf einen sicheren ersten Platz. Kay Luisa Lange errang in 0:36,00 min den 4.Platz. Im B-Finale setzte sich Luna Kuhl in 0:37,29 min ebenfalls deutlich auf den ersten Platz. In 0:39,93 min folgte Malin Grosse auf dem 2.Platz und Idalina Lüdemann schwamm in 0:42,17 min auf Platz 6. Das B-Finale bei den Jungs gewann in 0:38,78 min David Erbes. In neuer Langbahnbestzeit von 0:59,99 min holte sich Meike Staffeldt über 100m Freistil den Sieg im A-Finale. Über 50m Schmetterling erzielte Gretha Grimsehl in 0:33,83 min nur knapp geschlagen (3 Hundertstel) den 4.Platz im B-Finale, Malin Grosse schwamm in 0:38,40 min auf den 8.Platz. Bei den Jungs konnte David Erbes das B-Finale über 50m Schmetterling in 0:32,00 min für sich entscheiden.

In der 4-Kampfwertung (vier punktbeste Ergebnisse) konnte Lukas Knölker im Jahrgang 2001 für 1590 Punkte einen Pokal in Empfang nehmen, bei den Damen gewann Luna Kuhl mit 2083 Punkten den Pokal. Malin Grosse belegte Platz 2 im Jahrgang 2002, im Jahrgang 1999 ging Platz 2 an Kay Luisa Lange, Meike Staffeldt gewann den Mehrkampfpokal im Jahrgang 1998. Michaela Nieder belegte Platz 2 bei den Jahrgängen 93 und älter. Der zweite Platz im Jahrgang 2005 ging an Hannes Ole Klar. 

Allen Aktiven herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen beim arenameet im Stadionbad Hannover. Einen herzlichen Dank an unsere Kampfrichter, die zwei sonnige Tage im warmen Hallenbad verbracht haben.

  Protokoll                SGS-Ergebnisse

Deutscher Rekord für Dagmar Frese über 200m Brust in der AK 55 !

Drei SGS-Masterschwimmerinnen machten sich am letzten April-Wochenende auf den Weg nach Magdeburg. Dort fanden die Offenen Landes-Mastersmeisterschaften der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt. Auf der 50m-Bahn in der Elbeschwimmhalle waren knapp 300 Masters aus acht Bundesländern angetreten, unter ihnen auch Dagmar Frese, Betina Hillmayr und Conni Neubert mit insgesamt zehn Starts.

Ein Blick in das Protokoll lässt die "Übermacht" unserer drei Starterinnen erahnen. Mit zum Teil deutlichem Vorsprung vor den Zweitplazierten landeten unsere Damen insgesamt achtmal ganz oben auf dem Treppchen. Hinzu kamen noch zwei Siilbermedaillen.

Neben sechs neuen Bestzeiten war der Jubel besonders groß, als Dagmar die 200m Brust in 3:11,23 min beendete. Diese Zeit bedeutet ein neuer Deutscher Altersklassenrekord in der AK 55. Der alte Rekord aus dem Jahr 2009 stand bei 3:12,03 min.

Einen herzlichen Glückwunsch an die neue Rekordhalterin und an unsere schnellen Damen!

4 x 100m Lagen-Lagenstaffel der Frauen holt tollen 5.Platz!

Am vierten und letzten Tag der Deutschen Meisterschaften 2013 in Berlin standen 10 Einzel- und 2 Staffelstarts auf dem Programm der SGS-Aktiven- mit zwei Finalteilnahmen und starken Staffelrennen der Damen und der Herren ein überaus erfolgreicher Tag. Alina Staffeldt konnte sich über 100m Schmetterling für das B-Finale qualifizieren und belegte dort in 1:02,70 min den 5. Platz. Michelle Erbes schwamm sich in das EYOF-Finale über 200m Freistil und erreichte dort in neuer Bestzeit von 2:12,71 min den 8.Platz. Bereits am Ende des Vormittagsabschnittes schwammen Vanessa Tran, Sophie Weyland, Alina Staffeldt und Meike Staffeldt ein starkes Staffelrennen. Vier Sekunden schneller als die Qualifikationszeit erreichten die Mädels über 4 x 100m Lagen in 4:28,73 min einen tollen 5. Platz! Auch die Herrenstaffel mit Markus Tasche, Nils Frese, Marc Wewstaedt und Holger Ladenthin konnte die Qualizeit noch weiter verbessern und schwamm in 4:05,48 min auf den 15. Platz.
 
Herzlichen Glückwunsch an alle SGS-Aktiven - ihr habt bei der DM starke Leistungen gezeigt!

Michelle Erbes im EYOF-Finale über 100m Freistil auf dem 7.Platz

Am drittenTag der Deutschen Meisterschaften 2013 in Berlin gab es bereits am Vormittag vier neue Bestzeiten. Michelle Erbes schwamm über 100m Freistil in 1:00,17 min auf Platz 66 in der offenen Wertung und qualifizierte sich damit für das EYOF-Finale am Nachmittag ab ca. 16.30 Uhr. Auch Vanessa Tran und Alina Staffeldt starteten über 100m Freistil, Vanessa belegte in 1:00,27 min den 69. Platz, Alina errang in 0:59,36 min Platz 52. Über 100m Brust belegte Sophie Weyland in 1:15,33 min den 34. Platz. Nils Frese schwamm in neuer Saisonbestzeit in 1:08,11 min auf Platz 69. Meike Staffeldt legte die 30 Bahnen in schnellen 9:21,69 min zurück.
 
Im Finalabschnitt erreichte Michelle Erbes über 100m Freistil im EYOF-Finale in 1:00,14 min den 7. Platz und war damit nochmals etwas schneller als am Vormittag. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
 

Alina Staffeldt über 50m Schmetterling im B-Finale auf Platz 1 !

Am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften 2013 in Berlin war das Teilnehmerfeld der SGS-Aktiven deutlich größer. In den Vorläufen am Vormittag wurden wieder einige neue Bestzeiten geschwommen, Sophie belegte über 200m Lagen in 2:27,21 min den 50. Platz in der offenen Wertung. Über 50m Brust schwamm Sophie in 0:35,24 min auf den 55. Platz.
Nils Frese erzielte über 200m Lagen in schnellen 2:13,37 min den 45 Platz. Bedingt durch die gewöhnungsbedürftige Wettkampffolge hatte Nils bereits knappe 7 Minuten später sein Rennen über 50m Brust, hier erreichte er in 0:32,73 min Platz 74.
Meike Staffeldt schwamm über 50m Brust in 0:3562 min auf den 64. Platz, über 400m Lagen ging es in neuer Bestzeit von 4:34,54 min auf den 44. Platz. Vanessa Tran errang über 50m Rücken in 0:31,69 min den 45. Platz. Marc Wewstaedt schwamm sich über 50m Schmetterling in 0:25,70 min auf Platz 31.
Alina Staffeldt zeigte über 50m Schmetterling bereits im Vorlauf in 0:28,22 min knapp unter Bestzeit und damit in das B-Finale am Nachmitag.
Das B-Finale am frühen Abend konnte Alina dann in einer weiteren neuen Bestzeit von 0:27,93 min für sich entscheiden. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !